Versetzt wohnen – Das Split-Level-Haus

Teilen:

Anders als das klassische Wohnhaus ist das Split-Level-Haus nicht in Geschosse, sondern in Ebenen unterteilt, auf denen jeweils ein bis drei Zimmer angeordnet sind. Typisch ist diese Bauweise für Häuser in Hanglage, die Ebenengliederung macht es möglich, dem Gefälle zu folgen. Doch es gibt noch weitere Möglichkeiten, diese ungewöhnliche Grundrissgestaltung umzusetzen.

Wohnen auf vielen Ebenen – Die Split-Level-Bauweise bietet neue Möglichkeiten für die Gestaltung abwechslungsreicher Grundrisse © Taimoor, stock.adobe.com
Wohnen auf vielen Ebenen – Die Split-Level-Bauweise bietet neue Möglichkeiten für die Gestaltung abwechslungsreicher Grundrisse © Taimoor, stock.adobe.com

Aufbau und Grundriss

Im Split-Level-Haus sind die Ebenen als Halbgeschosse vertikal gegeneinander verschoben, wobei die Höhendifferenzen flexibel sind. Je nach Platzbedarf und laut Bebauungsplan erlaubter Geschosshöhe ist so theoretisch eine unbegrenzte Anzahl an Ebenen möglich. Auf jeder Ebene liegen ein bis drei Räume, die individuell angeordnet werden können. Die Verbindung erfolgt über Stufen, die offen im Raum stehen, ein abgeschlossenes Treppenhaus gibt es bei dieser Bauweise nicht. Dadurch entsteht ein offenes und großzügiges Raumgefühl, unterschiedliche Raumhöhen sorgen für Abwechslung und unterstützen zusammen mit den Ebenen die Zonierung der einzelnen Funktionsbereiche im Haus.

Split-Level-Haus: Wohnen auf vielen Ebenen
Split-Level-Haus: Wohnen auf vielen Ebenen
bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Wann kommt die Split-Level-Bauweise zum Einsatz?

Ursprünglich wurde das Split-Level-Haus für das Bauen am Hang entwickelt. Die versetzten Ebenen und die Möglichkeit, diese in den Höhen zu variieren, sorgen dafür, dass sich das Haus ideal an das Hanggefälle anpasst. Das spart Erdarbeiten und damit Baukosten. Je nach Lage und Anordnung kann sich die untere Ebene zum Garten hin öffnen, während der Eingangsbereich in der oberen Ebene an der Straße liegt.

Grundstücke mit Hanglage sind ideal geeignet, um die Split-Level-Bauweise umzusetzen. Die Anpassung an das Grundstücksgefälle spart Erdarbeiten und spiegelt sich im Inneren des Hauses wider © In The Background, stock.adobe.com
Grundstücke mit Hanglage sind ideal geeignet, um die Split-Level-Bauweise umzusetzen. Die Anpassung an das Grundstücksgefälle spart Erdarbeiten und spiegelt sich im Inneren des Hauses wider © In The Background, stock.adobe.com

Split-Level macht jedoch auch auf ebenen Grundstücken Sinn: Da bei den Grundrissen auf zusätzliche Flure verzichtet werden kann, wird Verkehrsfläche eingespart, die Zwischenpodeste sind gleichzeitig effizient genutzter Wohnraum. Durch die offene Raumstruktur entstehen großzügige Wohnbereiche, die ineinander gehen und dennoch klar definiert und voneinander getrennt bleiben.

Barrierefreiheit ist beim Split-Level-Haus nur eingeschränkt oder auch gar nicht umsetzbar © Kanisorn, stock.adobe.com
Barrierefreiheit ist beim Split-Level-Haus nur eingeschränkt oder auch gar nicht umsetzbar © Kanisorn, stock.adobe.com

Generell nicht barrierefrei

Eine der Besonderheiten des Split-Level-Hauses ist, dass es nicht ohne Treppen auskommt. Nur so lassen sich die unterschiedlichen Ebenen erreichen. In der Summe hat ein Split-Level-Haus nicht mehr Treppenstufen als ein vergleichbares Haus in Geschossbauweise, dennoch kann die Überwindung der einzelnen Ebenen für körperlich beeinträchtigte Menschen zur Herausforderung werden, Alternativen wie ein Treppenlift oder ein Aufzug sind kaum umzusetzen. Um Barrierefreiheit zu erreichen, ist häufig ein kompletter Umbau erforderlich.

Tipp: Wer vorausschauend plant, kann bereits jetzt Rampen einbauen oder Platz für Hublifte zur Überwindung der Höhendifferenzen einplanen.

Rampen sollten die DIN-Anforderungen erfüllen © toa555, stock.adobe.com
Rampen sollten die DIN-Anforderungen erfüllen © toa555, stock.adobe.com

Aufwendige Statik

Die Decken liegen bei der Geschossbauweise auf mindestens zwei Wänden auf. Dadurch ergibt sich eine vergleichsweise einfache und homogene Konstruktion. Beim Split-Level-Haus ist das anders. Jede (Halb-) Decke wird gesondert auf tragende Außen- und Innenwände aufgelagert. Die eventuell bei den Erdarbeiten eingesparten Kosten (beim Haus am Hang) gleichen sich an dieser Stelle mindestens wieder aus.

Hanggrundstücke bringen attraktive Möglichkeiten, aber auch einige Herausforderungen mit sich. Wer ein Haus am Hang bauen möchte, sollte gut vorbereitet sein © Valentina, stock.adobe.com
Grundstück am Hang – Herausforderungen und Möglichkeiten

Baugrundstücke in Hanglage bieten interessante Möglichkeiten für die Gestaltung, bringen aber auch einige Besonderheiten und Herausforderungen mit. Bodenbeschaffenheit, Hangneigung und… weiterlesen

Planungsgrundlagen beim Split-Level-Haus

Wer Split-Level baut, muss mit höheren Baukosten rechnen. Grund dafür ist die aufwendigere Statik, aber auch die kompliziertere Architektur, insbesondere hinsichtlich der Treppenstufen und -auflager. Auch hinsichtlich des Wärmeschutzes gibt es durch die besondere Kubatur häufig spezielle Anforderungen, besonders die vielen Decken- bzw. Ebenenanschlüsse an die Außenwände müssen sorgfältig geplant und ausgeführt werden. Anordnung der Räume, Fensterflächen und Ausrichtung spielen ebenfalls eine wichtige Rolle und müssen in der Planungsphase gründlich durchdacht werden.

Split-Level-Haus: Bautechnische Besonderheiten
Split-Level-Haus: Bautechnische Besonderheiten

Wer neu baut und sich für ein Split-Level-Haus entscheidet, sollte außerdem auch an später denken. Im Alter können die attraktiven Höhenversprünge zum Problem werden, für einen Umbau kommen viel Aufwand und hohe Kosten auf die Hausbesitzer zu.

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Handwerkern vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen
direkt an-
fordern

Hausbaukataloge
Tolle Hausbaulataloge mit viel Inspirationsmaterial

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Bauweisen fürs Split-Level-Haus

Das Haus mit den versetzten Ebenen kann sowohl als Massivhaus als auch in Fertigbauweise realisiert werden. Wird als Fertighaus gebaut, ist zu beachten, dass durch eventuell erforderliche Sonderkonstruktionen und individuelle Anpassungen Mehrkosten im Vergleich zum Fertighaus in klassischer Geschossbauweise anfallen können. Bei der Planung eines Split-Level-Hauses ist Sorgfalt und Voraussicht besonders wichtig. Der Baupartner für die Planungsphase sollte sich mit dieser Bauweise bereits auskennen oder zumindest intensiv beschäftigen, damit später der optimale Grundriss entsteht, der die Wünsche der Bewohner, aber auch die besonderen Ansprüche der Bauweise an Konstruktion und Gestaltung berücksichtigt.

Die individuelle und abwechslungsreiche Grundrissgestaltung gehört zu den Vorteilen der Split-Level-Bauweise © Herzog Markus, stock.adobe.com
Die individuelle und abwechslungsreiche Grundrissgestaltung gehört zu den Vorteilen der Split-Level-Bauweise © Herzog Markus, stock.adobe.com

Vorzüge und Nachteile des Split-Level-Hauses im Überblick

Vorteile

  • Abwechslungsreiche Grundrissgestaltung
  • Offene Raumatmosphäre
  • Effektive Ausnutzung der Grundfläche durch den Verzicht auf Flure und Treppenhäuser
  • Einfache Zonierung der Funktionsbereiche
  • Weniger Erdarbeiten beim Bauen am Hang

Nachteile

  • Viele Treppen, die täglich mehrfach überwunden werden müssen
  • Nicht oder nur eingeschränkt barrierefrei
  • Nachträgliche Grundrissänderungen nur innerhalb der Ebenen möglich
  • Höhere Planungs- und Baukosten

Die Split-Level-Bauweise erfordert noch mehr Voraussicht bei der Planung als übliche Wohnhäuser. Jedes Haus muss individuell an die Grundstücksverhältnisse angepasst werden. Wer Individualität bevorzugt und nicht von der Stange wohnen will, für den ist ein Haus in Split-Level-Bauweise nicht nur bei Hanggrundstücken eine gute Wahl – und vor allem Geschmackssache.

Staffelgeschosse bieten ideale Möglichkeiten für einen begehbaren Dachgarten © 3D Station, stock.adobe.com
Wohnhaus mit Staffelgeschoss

Beim Haus mit Staffelgeschoss ist die Grundfläche des obersten Geschosses eines Hauses zurückgesetzt und besitzt demnach eine kleinere Grundfläche als… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos
direkt an-
fordern

Hausbaukataloge
Tolle Hausbaulataloge mit viel Inspirationsmaterial

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Artikel teilen: