Urbanes Leben im Stadthaus

Teilen:

Das Stadthaus ist, wie der Name bereits verrät, ein Haus, das sich inmitten der Stadt befindet. Was banal klingt, hat sich unter dem englischen Begriff „Townhouse“ zu einem regelrechten Trend entwickelt. Dabei knüpft das moderne Stadthaus an eine lange Tradition an und erfüllt gleichzeitig den Anspruch an das moderne, urbane Leben.

Ein klassisches Bild aus New York: Townhouses, die nur einen geringen Bedarf an Grundfläche haben. Dafür ist die Wohnfläche auf mehrere Etagen verteilt © deberarr, stock.adobe.com
Ein klassisches Bild aus New York: Townhouses, die nur einen geringen Bedarf an Grundfläche haben. Dafür ist die Wohnfläche auf mehrere Etagen verteilt © deberarr, stock.adobe.com

Tipp: Bauherren sollten sich perspektivisch überlegen, wie sie in ihrem Eigenheim leben wollen. Denn die Nutzungsdauer beträgt in der Regel mehrere Jahrzehnte und somit alle Lebensphasen – vom Gründen einer Familie über die zurückgewonnene Zweisamkeit, wenn die Kinder aus dem Haus sind, bis hin zum selbstbestimmten Leben im Alter. Standortfragen sollten beim Bau eines Eigenheims daher auch immer eine Rolle spielen.

Vorteile des Lebens in der Stadt

Das „Häuschen im Grünen“ ist ein fester Begriff und bezeichnete lange Zeit den Traum vieler Familien. Ein Haus in Stadtrandlage, von der aus der Vater morgens zur Arbeit pendelt, während die Kinder in der geschützten ländlichen Umgebung aufwachsen, ist ein liebgewonnenes Klischee. Gerade in Zeiten steigender Spritpreise verliert der „Speckgürtel“ um die großen Städte und das Pendeln zur Arbeit jedoch zunehmend an Attraktivität. Und auch für das tägliche Leben ist das ländliche Umfeld nicht nur mit Vorteilen behaftet. So ist der öffentliche Personen-Nahverkehr meist schlecht ausgebaut oder nicht existent, die Wege zu Geschäften des täglichen Bedarfs sind lang und auch die Kinder sind in ihrer Mobilität auf das Fahrrad oder die Eltern angewiesen.

Vor diesem Hintergrund entwickelt sich in Deutschland zunehmend das moderne Stadtquartier: Wohnbereiche inmitten der Stadt, die eine gute Anbindung an das urbane Leben, das kulturelle und wirtschaftliche Angebot, Schulen, Kitas und den Arbeitsplatz bieten. Das Stadthaus zeigt dabei, dass ein solches Quartier nicht allein mit einer Wohnbebauung aus Mehrfamilienhäusern ausgestattet sein muss.

bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Merkmale des Stadthauses

Das moderne Stadthaus verhilft dem Reihenhaus zu einer wahren Renaissance: Denn im Grunde ist das Stadthaus nichts anderes: Mehrere Häuser mit einer Wohneinheit werden nebeneinandergesetzt und sind dadurch auch auf den begrenzten Flächen in der Stadt realisierbar. Die Kriterien, die ein Stadthaus ausmachen, sind:

  • Eine vergleichsweise geringe Grundfläche, dafür mehrere Etagen
  • Ein kleiner Garten, in dem Kinder spielen können und der zum Entspannen im Sommer ausreicht
  • Ein moderner Grundriss, der den aktuellen Lebensgewohnheiten gerecht wird

Wie beim Reihenhaus sind die Bewohner von Stadthäusern sich recht nah. Auf diese Weise hat man viel Kontakt mit seinen Nachbarn, wodurch eine gute Gemeinschaft entstehen kann.

Kennzeichen: „Stadthaus“
Kennzeichen: „Stadthaus“
Die modernen Stadthäuser können eine moderne und hochwertige Gestaltung aufweisen © Shuang Li, stock.adobe.com
Die modernen Stadthäuser können eine moderne und hochwertige Gestaltung aufweisen © Shuang Li, stock.adobe.com

Historische Wurzeln des Townhouses

Die Idee des urbanen Lebens in kleineren, funktionalen Wohneinheiten ist alles andere als neu. Townhouses haben ihren Ursprung in England: Im Zuge der Urbanisierung schafften sich die adeligen Landbesitzer neben ihren Landgütern kleinere Wohnhäuser in der Stadt an, in der sie während der Ballsaison wohnten. Den größeren Teil des Jahres lebten sie in ihren Ländereien.

In den USA setzte sich die Geschichte des Townhouses fort – dort allerdings eher aus Platzmangel. Die rasant wachsenden Städte boten nur ein sehr begrenztes Angebot an Bauland. Die Townhouses dort haben daher eine möglichst geringe Standfläche und verteilen sich dann auf mehrere Etagen. Straßenzüge mit Townhouses – beispielsweise in New York oder Chicago – sind aus vielen amerikanischen Filmen oder Serien bekannt.

Ganze Straßenzüge lassen sich mit Stadthäusern gestalten. Hier leben die Bewohner eng beieinander und können alle Vorteile des urbanen Lebens genießen © milphoto, stock.adobe.com
Ganze Straßenzüge lassen sich mit Stadthäusern gestalten. Hier leben die Bewohner eng beieinander und können alle Vorteile des urbanen Lebens genießen © milphoto, stock.adobe.com
Bei einer Grundstücksauktion kommen gelegentlich echte Liebhaberstücke wie historische Villen zum Verkauf © Martin Debus, stock.adobe.com
Repräsentativer Glanz: Die Stadtvilla

Der Begriff „Villa“ weckt unweigerlich die Assoziation an ein herrschaftliches, prunkvolles, repräsentatives Haus. Dabei ist der Begriff ursprünglich eine Bezeichnung… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos
direkt an-
fordern

Hausbaukataloge
Tolle Hausbaulataloge mit viel Inspirationsmaterial

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Artikel teilen: