Eine maßgeschneiderte Immobilie: Das Designhaus

Teilen:

Individualität, flexibel gestaltete Grundrisse, besondere Ausstattungsdetails – all das ist inzwischen beim Bau von nahezu jedem Eigenheim der Standard. Der Wunsch nach der persönlich passenden Immobilie kann allerdings mit dem Bau eines Designhauses noch einmal zusätzlich auf die Spitze getrieben werden. Diese frei geplanten Häuser gehen in idealer Weise auf die individuellen Wünsche und Vorlieben der jeweiligen Bauherren ein und entstehen als stimmige Unikate, die die Persönlichkeit der Bewohner widerspiegeln. Dazu ist die enge Zusammenarbeit der Bauherren mit dem Architekten das A und O.

Individuelle Vorlieben – wie hier die Überdachung der Terrasse – lassen sich beim Designhaus in besonderer Form ausgestalten © WavebreakMediaMicro, stock.adobe.com
Individuelle Vorlieben – wie hier die Überdachung der Terrasse – lassen sich beim Designhaus in besonderer Form ausgestalten © WavebreakMediaMicro, stock.adobe.com

Tipp: Designhäuser gibt es nicht von der Stange. Vielmehr müssen die Bauherren den für sich am besten passenden Architekten finden. Eine umfassende Vorrecherche ist unverzichtbar. Im Internet lassen sich Baubeispiele betrachten, die eine gute Vorauswahl ermöglichen. Beim persönlichen Kennenlernen kann man dann leicht überprüfen, ob die Chemie zwischen allen Beteiligten stimmt. Denn immerhin soll der Architekt nichts Geringeres tun, als einen Traum Realität werden zu lassen.

Die volle Freiheit bei der Gestaltung

Bei einem Designhaus geht es somit nicht darum, einen bestimmten Baustil zu verwirklichen, sondern darum, die individuellen Vorstellungen und Wünsche der Bauherren zu verwirklichen und zu einem harmonischen Gesamtbild zu gestalten. Große Fensterflächen, ein großzügiger Raumzuschnitt und viel Wohnfläche können somit genauso das Ziel sein wie beispielsweise eine geduckte Bauweise mit begrüntem Dach, die sich gut in die natürliche Umgebung einfügt und viele kleine Räume beinhaltet. Es ist daher nicht einheitlich zu beschreiben, wie ein Designhaus aussieht, sondern nur die Tatsache, dass es in der Regel als Unikat unter der Vielzahl anderer Häuser hervorsticht.

Ein Designhaus wird individuell gestaltet und erfüllt die Vorstellungen der Bauherren © korisbo, stock.adobe.com
Ein Designhaus wird individuell gestaltet und erfüllt die Vorstellungen der Bauherren © korisbo, stock.adobe.com

Gerade die Anfangsphase der Planung sieht daher leicht anders aus als die von „klassischen“ Häusern. Anstelle eines Bauträgers steht die Suche des richtigen Architekten im Vordergrund. Der Weg von der Idee bis zum fertigen Haus umfasst dabei folgende Schritte:

  1. Suche des passenden Architekten
  2. Mehrere Vorgespräche, um die Wünsche und Bedarfe der Bauherren genau zu erfassen
  3. Vorplanung und erster Entwurf
  4. Bau- und Ausführungsplanung
  5. Bauausführung
bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Mögliche Details im Innenraum

Auch der Innenraum eines Designhauses ist in der Regel individueller gestaltet als bei einem Haus, das einer bestimmten Stilrichtung folgt. Denkbar wäre beispielsweise:

  • eine Raumaufteilung, die durch die Verwinkelung von Wänden entsteht und auf Türen verzichtet
  • besondere Treppenformen, die beispielsweise einen freien Blick auf die Treppe geben und sie so zum gestalterischen Element werden lassen
  • die Anordnung der Räume, die deutlich von der Norm abweicht, indem beispielsweise der Wohnbereich in ein oberes Stockwerk gelegt wird.
Das Designhaus: individuell und frei geplant
Das Designhaus: individuell und frei geplant

Der Vorteil eines Designhauses ist, dass es die Bedürfnisse der Bauherren zu 100 Prozent erfüllt. Die Nachteile sind, dass der Individualismus höhere Kosten verursacht und es bei einem Verkauf der Immobilie voraussichtlich nur wenige Interessenten gibt.

Auch bei der Innenraumgestaltung wird bei Designhäusern viel Wert auf Individualität gelegt © Victor zastol'skiy, stock.adobe.com
Auch bei der Innenraumgestaltung wird bei Designhäusern viel Wert auf Individualität gelegt © Victor zastol’skiy, stock.adobe.com
Große Fensterflächen, die von außen aber nicht einsehbar sind – das ist der Vorteil eines Atriums © KB3, stock.adobe.com
Wohnen nach antikem Vorbild: Das Atriumhaus

Man fühlt sich bei einem Atriumhaus fast unweigerlich in die Zeit des alten Roms versetzt: Das Gebäude umschließt von allen… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos
direkt an-
fordern

Hausbaukataloge
Tolle Hausbaulataloge mit viel Inspirationsmaterial

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Artikel teilen: