PFC im Trinkwasser

PFC, das sind synthetisch hergestellte Chemikalien, die es in der Natur nicht gibt. Per- oder polyfluorierte Chemikalien (PFC), sind organische Verbindungen, die sehr langlebig sind. Sie traten in den 1950er-Jahren erstmals in der Natur auf, nachdem sie ein Unternehmen 1947…
Uran im Trinkwasser

Uran ist ein chemisches Element, das zu den Schwermetallen zählt und hochgradig toxisch ist. Sein Elementsymbol ist U und es trägt die Ordnungszahl 92 im Periodensystem der Elemente. Uran ist ein radioaktives Material, egal in welcher Form es auftritt. Seine…
Endotoxine im Trinkwasser

Die äußere Hülle bestimmter Bakterien besteht aus Proteinen, Fettverbindungen und Endotoxinen. Sie werden erst dann freigesetzt und können ihre toxische Wirkung entfalten, wenn die Bakterien absterben und zerfallen. Zu den Bakterien, die Endotoxine produzieren können, gehören beispielsweise Colibakterien, Chlamydien oder…
Trihalogenmethane im Trinkwasser

Methan ist ein Gas auf Kohlenstoffbasis, dessen Moleküle aus einem Kohlenstoffatom und vier Wasserstoffatomen bestehen. Trihalogenmethane basieren auf Methanmolekülen. Dabei sind drei der vier Wasserstoffatome durch ein Halogenatom ersetzt. Die Trihalogenmethane gehören zu den Halogenalkanen. Bekannte Verbindungen sind Fluoroform auch…
Viren im Trinkwasser

Viren sind per Definition genetisch veränderte Parasiten. Sie können Bakterien und auch höhere Lebewesen befallen. Die Folge können Infektionskrankheiten sein. Viren können sich nicht selbstständig vermehren. Sie brauchen immer Zellen eines anderen Lebewesens. Ein sogenannter Wirt dient den Viren dazu,…
Medikamentenrückstände im Trinkwasser

In den Medien ist in den vergangenen Jahren zu lesen, dass Flüsse, Seen und andere natürliche Gewässer wieder viel sauberer geworden sind. Trotz dieser positiven Meldungen sind immer mehr Medikamente im Trinkwasser zu finden. Die meisten davon sind chemisch sehr…
Zink im Trinkwasser

Zink ist ein chemisches Element, das natürlich in Gewässern vorkommt. Das Elementsymbol für Zink ist Zn und trägt die Ordnungszahl 30. Es zählt zu den Übergangsmetallen. Das spröde, bläulich-weiße Metall kommt häufig beim Verzinken von Eisen- und Stahlteilen zum Einsatz,…
Silberionen im Trinkwasser

Das Edelmetall Silber findet in vielfältiger Weise Anwendung in alltäglichen Produkten, wie beispielsweise in der Medizin- und Elektrotechnik, in der Fotoindustrie, bei der Herstellung von Münzen, Schmuck und Silberwaren. Aufgrund der antibiotischen und desinfizierenden Wirkung kommt es auch in Desinfektionsmitteln,…
Mikroplastik im Trinkwasser

Mikroplastik sind alle feinen Plastikteilchen, die kleiner sind als 5.000 μm (Mikrometer). Das entspricht einem halben Zentimeter. In den meisten Fällen sind Mikroplastikteilchen jedoch so klein, dass sie mit dem menschlichen Auge kaum noch wahrnehmbar sind. Viele Partikel haben eine…
Schwermetalle im Trinkwasser

Schwermetalle sind in der Chemie alle Stoffe, deren Dichte höher ist als 5 g/cm3. Diese Stoffe kommen ganz natürlich in der Umwelt vor, sind beispielsweise in Gesteinsschichten enthalten und finden auf ganz natürliche Weise ihren Weg ins Grundwasser und damit…