Der Bauantrag

Teilen:

Für den Bau eines Hauses ist fast immer eine Baugenehmigung erforderlich. Auch wenn den Bauantrag in der Regel der Architekt oder ein anderer Baupartner stellt, sollten Sie als Bauherr darüber Bescheid wissen und sich zumindest etwas mit dieser Thematik befassen. Was der Bauantrag überhaupt ist, wer ihn bei welcher Behörde stellt, welche Unterlagen er enthalten muss und welche rechtlichen Vorschriften für die Antragstellung gelten, erfahren Sie in den Artikeln dieser Serie. Bauen Sie ohne Baugenehmigung, hat das rechtliche Folgen und wenn Ihr Bauantrag abgelehnt wird, müssen Sie dies nicht ohne Weiteres hinnehmen. Die besten Tipps liefern Ihnen wichtige Hinweise, wie Sie die erfolgreiche Antragstellung und die erhoffte Genehmigung für Ihr neues Eigenheim unterstützen können. Im Glossar finden Sie eine Erklärung der wichtigsten – und oft für Laien rätselhaften – Begriffe rund um den Bauantrag und die Baugenehmigung.

Wer bauen möchte, muss vorher einen Bauantrag stellen. Erst wenn die Genehmigung erteilt ist, kann es mit dem Hausbau losgehen © nmann77, stock.adobe.com
Wer bauen möchte, muss vorher einen Bauantrag stellen. Erst wenn die Genehmigung erteilt ist, kann es mit dem Hausbau losgehen © nmann77, stock.adobe.com

Bauantrag: Unsere Ratgeber

Der Bauantrag – ein großer Schritt zum Eigenheim

In Deutschland darf grundsätzlich – auch wenn es diverse Ausnahmen gibt – nur mit einer Baugenehmigung gebaut werden. Diese Genehmigung erhalten Sie durch einen Bauantrag. Was bei der Erstellung und der Antragsstellung zu beachten ist, welche Kosten anfallen und wie…
Was kostet der Bauantrag?

Die Kosten für einen Bauantrag gliedern sich in zwei Hauptposten auf: Zum einen in das Honorar, das der Architekt für die Erstellung der Unterlagen und die Einreichung des Antrags berechnet und zum anderen in die Gebühren, die die Baubehörde für…
Das Bauantragsformular im Überblick

Um einen Bauantrag stellen zu können, ist in jedem Fall ein Antragsformular erforderlich. Da Baurecht Ländersache ist und jedes Bundesland eigenen Landesverordnungen formuliert hat, gibt es auch für jedes Bundesland unterschiedliche Formulare. Diese erhalten Sie beim zuständigen Bauamt oder als…
Bauvorlagen – Wichtige Unterlagen zum Bauantrag

Mit dem Bauantrag, der bei der zuständigen Baubehörde für den Hausbau gestellt werden muss, erfährt das Bauamt überhaupt davon, dass Sie einen Hausbau planen. Neben dem Antragsformular müssen viele weitere Unterlagen eingereicht werden, damit sich die Behörde ein möglichst vollständiges…
Bebauungsplan und Lageplan

Im Zusammenhang mit der Hausplanung und dem Bauantrag spielen der Bebauungsplan als Grundlage der Hausgröße und -form sowie der Anordnung des Gebäudes auf dem Grundstück sowie der Lageplan als Bauvorlage eine wichtige Rolle. Der Bebauungsplan – wichtige Planungsgrundlage Der Bebauungsplan…
Besondere und zusätzliche Bauvorlagen

Neben den klassischen Bauvorlagen wie Bauplänen, technischen Nachweise und Baubeschreibung, die zu jedem Bauantrag gehören, gibt es besondere Bauvorlagen, die in der Bauvorlagenverordnung des Landes aufgeführt sind. Diese Bauvorlagen müssen auf Anforderung der zuständigen Baubehörde zusätzlich vorgelegt werden. Sie als…
Was ist eine Bauvoranfrage und wann ist sie sinnvoll?

Bestehen Zweifel daran, ob Sie auf Ihrem Grundstück bauen dürfen oder Ihr Traumhaus genehmigungsfähig ist, empfiehlt sich eine Bauvoranfrage. Die „kleine Schwester des Bauantrags“ erspart Ihnen im Ernstfall einen abgelehnten Bauantrag – für den unnötige Kosten entstehen. Die Bauvoranfrage Die…
Bauzeichnungen für den Bauantrag

Die Bauzeichnungen gehören zu den wichtigsten und aussagekräftigsten Bauvorlagen zum Bauantrag und ermöglichen der Baubehörde, sich zusammen mit den weiteren Bauvorlagen ein Bild vom geplanten Bauprojekt zu machen. Welche Bauzeichnungen beim Bauamt eingereicht werden müssen, hängt von der Komplexität der…
Glossar zum Bauantrag

Die wichtigsten Begriffe erklärt Abrissverfügung Damit verfügt die Baubehörde den Abriss eines Gebäudes zum Beispiel im Falle eines Schwarzbaus (Bauen ohne Baugenehmigung). Gegen die Abrissverfügung kann Widerspruch eingelegt oder eine Anfechtungsklage eingereicht werden. Abweichung Abweichungen von baurechtlichen Vorgaben, zum Beispiel…
Ablauf des Genehmigungsverfahrens für Ihren Neubau

Ist der Bauantrag beim Bauamt eingereicht, beginnt ein behördlicher Prozess, der einiges an Zeit in Anspruch nimmt. Währenddessen können Sie nur warten. Damit die Erteilung der Baugenehmigung möglichst schnell und reibungslos vonstattengeht, ist es besonders wichtig, dass alle Unterlagen und…
Die besten Tipps für einen erfolgreichen Bauantrag

Bauen dürfen Sie nur dann, wenn Sie eine Baugenehmigung für Ihr Wohngebäude erhalten. Damit Ihr Bauantrag zum gewünschten Erfolg – der Baugenehmigung – führt und Sie möglichst zügig mit der Bauausführung beginnen können, sollten Sie die folgenden Tipps beachten. Informieren…
Das Lüftungskonzept für Neubauten

Die Anforderungen an die Dichtheit eines Gebäudes, um Wärmeverluste so weit wie möglich zu vermeiden, steigen zunehmend. Diese Dichtheit bringt jedoch auch einen Nachteil: Der regelmäßige und vollständige Luftaustausch wird erschwert, was wiederum zu einer hohen Luftfeuchtigkeit und der Gefahr…
Entwässerungsplan für Gebäude und Grundstück

Im Entwässerungs- oder auch Grundstücksentwässerungsplan wird die Entsorgung von Abwasser und Niederschlagswasser vom Grundstück dargestellt. Als Bauvorlage ist dieser Plan Teil des Bauantrags und wird in der Regel vom Planer oder auch einem Fachplaner in Zusammenarbeit mit dem Installateur und…
Der Standsicherheitsnachweis für geplante Gebäude

Mit der Statik oder dem Standsicherheitsnachweis wird belegt, dass das geplante Gebäude ausreichend tragfähig ist. Diesen Nachweis erstellt der Statiker oder auch Tragwerksplaner auf Basis der Architektenplanung. Diese Bauvorlage ist für jeden Bauantrag mit einzureichen. Wie wird die Standsicherheit eines…
Wärmeschutznachweis nach GEG

Der Wärmeschutznachweis ist als Bauvorlage ein Teil des Bauantrags und weist nach, dass das Gebäude so geplant ist, dass es den Vorgaben des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) entspricht. Dies bezieht sich auf den Heizwärmebedarf für das Gebäude sowie auf die Wärmeverluste durch…
Bauantrag abgelehnt – Was nun?

Wird ein Bauantrag abgelehnt und keine Baugenehmigung erteilt, ist das nicht nur eine herbe Enttäuschung, sondern hat auch weitreichende Konsequenzen hinsichtlich der Finanzierung. Mit einem Ablehnungsbescheid müssen Sie sich allerdings nicht zufriedengeben. Durch Planungsänderungen oder einen Widerspruch können Sie mit…
Bauen ohne Baugenehmigung

Grundsätzlich darf in Deutschland nur mit einer Baugenehmigung gebaut werden. Ausnahmen bilden lediglich verfahrens- oder genehmigungsfreie Bauten, die in den Landesbauverordnungen geregelt sind. Meist betrifft dies kleinere Bauten wie Garagen, Stellplätze oder Gartenhäuser. Für die Errichtung eines Wohnhauses ist in…

Artikel teilen: