Küchenrenovierung – optisch und funktional aufwerten

Teilen:

Mit den Jahren verlieren Küchen durch die starke Nutzung ihren Glanz. Wer seine Küche auffrischen will, hat viele Möglichkeiten. Mit einer Küchenrenovierung kann nicht nur die Optik, sondern auch die Funktionalität verbessert werden.

Von der Planung, über das Design bis zur Auswahl der passenden Materialien bedarf es sorgfältiger Überlegungen, damit am Ende der Raum entsteht, in dem Sie sich wohlfühlen und der den aktuellen Bedürfnissen entspricht.

Bevor Sie sich mit den Details der Küchenrenovierung beschäftigen, ist es ratsam, sich erst einmal mit grundlegenden Fragen zu beschäftigen. Was sind Ihre Bedürfnisse und Wünsche? Was wollen Sie verändern? Wie wird die Küche aktuell genutzt? Wie können Sie Abläufe verbessern und sich die Arbeit leichter machen? Welche Stilrichtung bevorzugen Sie? Wie hoch ist Ihr Budget?

Lesen Sie in diesem Artikel wertvolle Tipps beim Planen und Umsetzen einer Küchenrenovierung. Wir zeigen auf, welche Möglichkeiten es gibt, was Sie beachten sollten und welche Abläufe sinnvoll sind.

Ein neuer Wandanstrich oder Bodenbelag verleiht der alten Küche eine neue Wirkung © peshkova, stock.adobe.com
Ein neuer Wandanstrich oder Bodenbelag verleiht der alten Küche eine neue Wirkung © peshkova, stock.adobe.com

Überlegungen im Vorfeld

In der ersten Planungsphase ist es wichtig, dass Sie ihre Bedürfnisse und Prioritäten erkunden. Gehen Sie in Küchenstudios und Möbelhäuser, schmökern Sie in Zeitschriften und lassen sich inspirieren.

Beobachten Sie sich bei der Küchenarbeit. Brauchen Sie mehr Arbeitsfläche oder mehr Stauraum beim täglichen Kochen? Brauchen Sie ein neues Küchengerät, das Sie unterstützt? Die Planungsphase ist auch der richtige Zeitpunkt, um sich über den gewünschten Stil im Klaren zu werden. Modern, klassisch, rustikal oder minimalistisch – die Auswahl an Designs ist vielfältig.

Sobald Sie Ihre Bedürfnisse und Designvorlieben geklärt haben, geht es darum, die passenden Materialien auszuwählen. Arbeitsplatten, Schränke, Fronten und Bodenbeläge müssen nicht nur schön aussehen, sondern auch langlebig und funktional sein. Im Bereich der Materialien gab es in den vergangenen Jahren Weiterentwicklungen und Neuheiten. Sehen Sie sich um und lassen Sie sich beraten.

Tipp: Bei der Küchenrenovierung geht es nicht nur um das optische Erscheinungsbild, auch die Eigenschaften der verwendeten Materialien stehen im Fokus. 

bis zu 30% sparen

Top-Angebote für Küchen

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Küchenfronten austauschen

Küchenfronten können mit der Zeit fad und verbraucht erscheinen. Manchmal ist es auch einfach der Wunsch nach Veränderung und neuer Frische. Die preisgünstige und schnelle Variante, die Fronten neu zu gestalten ist, diese zu streichen. Vor dem Streichen sollten die Oberflächen gründlich gereinigt und mit Schleifpapier aufgeraut werden. In der farblichen Gestaltung sind Sie völlig frei und können mit Farbwirkungen und -kombinationen experimentieren.

Die Küchenfronten können auch ausgetauscht werden. Mit ausgetauschten Fronten können Sie die Optik der Küche und die Atmosphäre des Raums verändern. Zur Auswahl stehen Fronten aus Echtholz, furniertem Holz, mit Kunststoff-Folie oder Melaminharzbeschichtung, matter oder glänzender Lack, Glas und mehr. Manchmal bringt auch eine Kombination der Materialien den besonderen Pfiff in die Küchengestaltung.

Küchengriffe setzen Akzente

Küchengriffe sind ein kleines Detail mit großer Wirkung. Setzen Sie neue Akzente mit der Form, der Farbe oder des Materials der Küchengriffe. Geradlinige Griffe bringen Ruhe und Ordnung in das Erscheinungsbild der Küche. Geschwungene und verzierte Griffe wirken verspielter und unterstreichen meist eine nostalgische Note. Porzellan- oder Holzgriffe passen bestens zur Landhausküche und Stangengriffe mehr in eine Design-Küche.

Grifflose Küchenfronten erzeugen eine moderne, schlichte Optik © Zaleman, stock.adobe.com
Grifflose Küche – Ästhetik trifft auf Funktion

Innovativ, modern und ästhetisch – grifflose Küchen sind ein Trend in der Küchengestaltung. Mit ihrem minimalistischen Design und dem Fokus… weiterlesen

Arbeitsplatte in neuem Design

Die Arbeitsplatte steht täglich im Zentrum der Küchenarbeit. Zudem hat sie eine große optische Wirkung und prägt somit den Küchenstil bedeutend mit. Der Austausch der Arbeitsplatte bringt also frischen Wind in den Raum.

Mit dem Austausch der Arbeitsplatte kann der Stil der Küche maßgeblich verändert werden © manow, stock.adobe.com
Mit dem Austausch der Arbeitsplatte kann der Stil der Küche maßgeblich verändert werden © manow, stock.adobe.com

Bei der Wahl des Materials ist Qualität und Beständigkeit besonders wichtig. Schließlich soll die Arbeitsfläche so einiges aushalten und mitmachen. Eine kostengünstige und pflegeleichte Variante ist Schichtstoff, auch HPL genannt. HPL steht für High Pressure Laminate. Bei der Herstellung werden mehrere Schichten Zellulosefasern in Melaminharz getränkt und dann unter hohem Druck und starker Hitze verpresst. Das Material ist stabil, hygienisch sowie brandsicher und aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr beliebt.

Arbeitsplatten aus Massivholz sind teurer. Ihre natürliche Maserung und der Farbton des Holzes zaubern eine gemütliche, warme Stimmung in der Küche. Natursteinplatten haben unterschiedliche Eigenschaften. Besonders robust und hitzebeständig sind Granitplatten.

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Küchen vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Wandgestaltung für einen neuen Look

Die Wandgestaltung kann einen erheblichen Einfluss auf die Gesamtwirkung des Raums haben. Mit einer neuen Tapete oder einer neuen Wandfarbe haben Sie vielfältige Möglichkeiten, ihre Küche zu verwandeln.

Farben gestalten die Raumwirkung entscheidend mit. Helle und freundliche Töne wie Weiß oder Pastellfarben verleihen der Küche eine luftige und offene Atmosphäre. Sie weiten den Raum optisch. Dunkle Farben können eine gemütliche und elegante Stimmung schaffen. Die Wahl der Farbe hängt von den restlichen Elementen wie Küchenmöbel, Arbeitsplatte und Bodenbelag ab. Wichtig ist, dass ein harmonisches Gesamtbild entsteht.

Eine weitere Option ist die Verwendung von Tapeten. Moderne Tapeten sind in einer großen Auswahl an Mustern, Texturen und Stilen erhältlich. Von schicken geometrischen Mustern bis hin zu rustikalen Backstein- oder Holzoptiken reicht die Palette. Tapeten können eine eindrucksvolle visuelle Wirkung erzielen und Wärme in die Küche bringen. Denken Sie daran, Tapeten auszuwählen, die den Anforderungen in der Küche standhalten und leicht zu reinigen sind.

Tipp: Hinter Wandverkleidungen aus Holz, Kunststoff, Metall oder Glas verschwinden alte Fliesenbeläge oder fleckige Wände mit wenig Aufwand.

Bei Spüle und Armaturen gibt es neuartige Materialien und technische Innovationen, beispielsweise zum Wassersparen © Derek Brumby, stock.adobe.com
Bei Spüle und Armaturen gibt es neuartige Materialien und technische Innovationen, beispielsweise zum Wassersparen © Derek Brumby, stock.adobe.com

Spüle und Armaturen

Beim Austausch von Spüle und Küchenarmatur geht es weit mehr als um die Optik. Denn auch wenn der Geschirrspüler die meiste Arbeit erledigt, gibt es an der Spüle viel zu tun. Gemüse abwaschen, Schneidebretter und Messer abspülen, Gefriergut auftauen und vieles mehr.

Die Materialauswahl bei den Spülen reicht von Edelstahl über Granit bis hin zu Keramik. Jedes Material besitzt seine eigenen Vor- und Nachteile. Edelstahl ist beispielsweise langlebig, rostfrei und pflegeleicht. Granitspülen wirken besonders elegant und sind sehr hitzebeständig. Auch die Größe und Aufteilung der Spüle kann im Zuge der Renovierung verändert werden.

Zur Spüle gehört eine passende Armatur. Moderne Armaturen bieten zahlreiche innovative Technologien wie berührungslose Sensortechnik oder verschiedene Wasserqualitäten beziehungsweise -temperaturen. Mit diesen Armaturen können Sie die Hygiene in Ihrer Küche verbessern und den Wasserverbrauch reduzieren.

Wenn eine neue Arbeitsplatte eingebaut wird, lohnt es sich auch in eine neue Spüle zu investieren – der Ausschnitt muss ohnehin neu geschnitten werden © Putra, stock.adobe.com
Eine neue Küchenarbeitsplatte selbst montieren

An die Platte, fertig, los! Heiße Töpfe, Fettspritzer, scharfe Messer – die Küchenarbeitsplatte muss so einiges aushalten. Ist Ihre Arbeitsplatte… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Küchen Angebote
Traumküche finden

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos
direkt an-
fordern

Hausbaukataloge
Tolle Hausbaulataloge mit viel Inspirationsmaterial

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Artikel teilen: