Smarte Küche für mehr Lebensqualität

Teilen:

Die Automatisierung erleichtert unseren Alltag. So auch in der Küche, für die schon etliche intelligente Systeme angeboten werden. Das reicht von einzelnen mitdenkenden Geräten bis hin zu einem ausgeklügelten Netzwerk in der Küche. Gesteuert wird das Ganze über das Smartphone, das Tablet oder den PC.

Dabei ist eine smarte Küche nicht nur was für Technik-Freaks. Denn auch Einsteiger finden einfach zu bedienende Lösungen, die den Alltag leichter machen. Auch unter Sicherheitsaspekten sind intelligente Küchengeräte interessant.

Mit moderner Technik kann der Energieverbrauch in der Küche kontrolliert und überprüft werden © zapp2photo, stock.adobe.com
Mit moderner Technik kann der Energieverbrauch in der Küche kontrolliert und überprüft werden © zapp2photo, stock.adobe.com

Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Entwicklungen auf. Zudem schauen wir uns das Potenzial und den Nutzen dieser neuen Technologien an. Entscheiden Sie, welche Smart-Home-Lösungen Ihre Lebensqualität verbessern.

Was versteht man unter einer smarten Küche?

Unter smarter Technologie versteht man intelligente Geräte, die mithilfe von Sensoren und Applikationen sowie einer Vernetzung untereinander die alltäglichen Abläufe erleichtern.

Es gibt einzelne Komponenten wie

  • smarte Kühlschränke,
  • smarte Spülmaschinen,
  • smarte Backöfen,
  • smarte Kaffeemaschinen,
  • smarte Dunstabzugshauben,
  • smarte Küchenarmaturen und
  • smarte Beleuchtung.
Was kann in der Küche „smart“ sein?
Was kann in der Küche „smart“ sein?

Diese können teilweise oder vollständig miteinander vernetzt sein. Über eine zentrale Steuerung können dann die Funktionen koordiniert werden. Das funktioniert zum Beispiel über eine App auf dem Smartphone oder Tablet auch unterwegs.

Von der Beleuchtungssituation, über die Raumtemperatur und Luftqualität bis hin zum Einschalten der Kaffeemaschine und Einkaufshilfen können die Küchenbesitzer alles bequem steuern.

bis zu 30% sparen

Top-Angebote für Küchen

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Kühlschrank hilft beim Einkaufen

Mit einem intelligenten Kühlschrank wissen Sie immer, was gekühlt wird. Das praktische daran: Auch unterwegs oder im Supermarkt können Sie jederzeit einen virtuellen Blick in den Kühlschrank werfen. Eine im Kühlschrank installierte Kamera liefert Bilder, ob noch Milch da ist oder im Gemüsefach noch ein Salat lagert. So können Sie auch ohne Einkaufszettel alles vom Einkauf mitbringen, was benötigt wird.

Auch Zuhause braucht die Kühlschranktür nicht geöffnet werden, um zu sehen, welche Vorräte da sind. Ein Tür-Display zeigt den Inhalt an. Das ist nicht nur komfortabel, es spart zudem auch noch Energie. Bleibt die Kühlschranktür geschlossen, entweicht keine Kälte, so braucht die Kühlung nicht aktiv zu werden.

Funktionen eines „smarten“ Kühlschranks im Überblick
Funktionen eines „smarten“ Kühlschranks im Überblick

Auf dem Display können teilweise auch Fernsehprogramm, YouTube-Kochvideos oder andere Internetinhalte angezeigt werden.

Intelligente Kühlschränke kennen die kulinarischen Vorlieben ihrer Besitzer, wissen, wer wann zu Hause ist und erstellen auf Basis der vorhandenen Lebensmittel Menüvorschläge und präsentieren entsprechende Kochrezepte.

Mit smarten Netzwerken ist eine zentrale Steuerung möglich © Gorodenkoff, stock.adobe.com
Mit smarten Netzwerken ist eine zentrale Steuerung möglich © Gorodenkoff, stock.adobe.com

Spülmaschine erinnert ans Ausräumen

Vernetzte Spülmaschinen melden sich über eine App auf das Smartphone oder das Tablet, wenn sie fertig sind und das Geschirr bereit ist zum Ausräumen. Sie können gleich von unterwegs die Kinder mit dem Ausräumen betrauen. Darüber hinaus sind moderne Spülmaschinen komfortabel in der Bedienung und zuverlässig in ihrer Funktion.

Schon unterwegs und vergessen, die Spülmaschine zu starten? Kein Problem, wenn Sie eine intelligente Spülmaschine haben. Via Mobile Phone können Sie auf Ihr Gerät zugreifen, auch wenn Sie sich nicht im selben WLAN-Netz befinden. Sind Programm und Dauer sowie Temperatur eingestellt und es kommt zu einer Störung beim Ablauf, wird dies ebenfalls per App gemeldet.

Apropos vergessen, mit einer Timer-Funktion vergisst man nie wieder, die Spülmaschine zu starten. Dies kann in einem Kalender eingetragen werden. Sie brauchen nur noch das Geschirr ein- und hinterher ausräumen. Die Spülmaschine startet selbsttätig.

Tipp: Stellen Sie den Timer so, dass die Spülmaschine arbeitet, wenn Sie nicht zu Hause sind.

Intelligente Spülmaschinen haben teilweise eine Beladungserkennung. Feine Sensoren steuern das Gerät je nach Verschmutzungsgrad bis das Geschirr sauber ist.

Backofen

Smarte Backöfen helfen mit ihrer Technik, dass die Gerichte und Backwaren perfekt gelingen. Mittels Sensoren haben Sie den Garvorgang immer im Auge und werden informiert, wenn das Gargut fertig ist.

Über App kann der Backofen von überall, auch von unterwegs, gestartet werden. Die Vernetzung sorgt dafür, dass auch Programmeinstellungen oder die Temperatur jederzeit verändert werden können.

Die intelligente Steuerung smarter Backöfen macht das Braten und Backen entspannter. Zahlreiche Programme für beispielsweise verschiedene Kuchenarten wie Strudel oder Tarte führen sicher zum besten Ergebnis.

Der Backofen wird über eine smarte Uhr gesteuert und kontrolliert © NilsZ, stock.adobe.com
Der Backofen wird über eine smarte Uhr gesteuert und kontrolliert © NilsZ, stock.adobe.com

Das gibt den Köchinnen und Köchen mehr Zeit fürs Wesentliche, denn der Backofen wird mit einem Blick auf das Smartphone oder Tablet kontrolliert. Den Rest macht das System. Das Gargut gibt im Ofen Feuchtigkeit ab. Mittels einer Sonde misst das Gerät die von der abgegebenen Feuchtigkeit verminderten Sauerstoffgehalt im Innenraum. Danach entscheidet die intelligente Software wie lange das Gargut noch im Ofen bleibt.

Dabei lernt das System nicht nur von der eigenen Benutzung des Ofens, sondern auch von anderen Nutzern und wird immer schlauer. Je häufiger der Backofen von allen genutzt wird, desto genauer wird die Vorhersage der Gar- oder Bratdauer.

Kaffeemaschine

Auch intelligente Kaffeevollautomaten können in das Küchen-Netzwerk integriert werden. Es genügt, alles vorzubereiten, gestartet werden kann die Maschine via App von überall.

Viele Geräte melden auch den Füllstand der Kaffeebohnen, sodass immer rechtzeitig Nachschub eingekauft werden kann.

Für den zuverlässigen Betrieb einer Kaffeemaschine ist es wichtig, dass das Gerät regelmäßig entkalkt wird. Auch hier denken die smarten Kaffeemaschinen mit und ermitteln über Sensoren den Kalkgehalt und starten die Entkalkung automatisch.

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Küchen vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Dunstabzüge

Die Smart-Home-Küche sorgt für viel Komfort. Dunstabzugshauben reagieren über Sensoren auf Dämpfe und starten selbsttätig oder können über festgelegte Sprachbefehle ein- und ausgeschaltet werden. So haben Sie beide Hände frei zum Kochen.

Zudem werden kleinste Rauchpartikel über die Dunstabzugshaube gefiltert und analysiert. So erkannt das System, wenn auf dem Herd etwas anzubrennen droht und warnt via App.

Küchenarmaturen

Auch Küchenarmaturen können heute mehr als nur Wasser abgeben. Es gibt Modelle, die lediglich mit feinen Handbewegungen gesteuert werden können. Die Hände bleiben dabei frei. Auch die Drehrad- und Touch-Bedienung bietet vielfältigen Komfort und präzise Einstellungen.

So kann die Wassermenge, die der Wasserhahn abgibt, vorher festgelegt werden. Mit dieser Messbecherfunktion muss man beim Kochen die Wassermenge nicht abmessen. Das spart Zeit und ist komfortabel.

Küchenarmaturen ganz „smart“
Küchenarmaturen ganz „smart“

Noch mehr können Wasserhähne mit besonderer Funktion wie heißes, gefiltertes oder gesprudeltes Wasser erzeugen. Das macht einzelne Geräte überflüssig und die Bedienung besonders leicht.

Beleuchtung

Eine Küche hat verschiedene Arbeitsbereiche, Schränke und Winkel. Für eine behagliche und sichere Arbeitssituation ist es entscheidend, dass alle Bereiche gut ausgeleuchtet werden. Gleichzeitig sollte die Beleuchtung angenehm und nicht zu grell sein. Die Smart-Home-Technik kann dazu viel beitragen.

Aus diesem Grund werden die Arbeitsbereiche von der allgemeinen Küchenbeleuchtung getrennt. So können individuelle Beleuchtungs-Szenarien nach Bedarf erstellt werden. Das führt zu einem angenehmen Ambiente in der Küche.

Tipp: Zu viel Licht in der Küche führt unter Umständen dazu, dass der eigene Schatten auf eine Stelle fällt, die gerade Helligkeit benötigt. Deshalb ist eine punktuelle Beleuchtung ratsam.

Intelligente Lichtsteuerung setzt da Lichtpunkte, wo es benötigt wird. Dieser effiziente Einsatz von Licht senkt zudem den Strombedarf.

Darüber hinaus können auch unterschiedliche Lampen mit unterschiedlicher Lichtintensität zum Einsatz kommen. Die Deckenbeleuchtung hat eine andere Funktion als die Beleuchtung direkt über einer Arbeitsfläche. Aus diesem Grund sollte die Deckenbeleuchtung keinesfalls eine höhere Leistung haben als die Spotbeleuchtung.

Smart-Home-Konzept erstellen

Bestehende intelligente Küchengeräte können zu einem Netzwerk verbunden werden. Die zentrale Steuerung ermöglicht es, alle Geräte im Blick zu haben. Das hilft beim Energiesparen und erhöht die Sicherheit in der Küche.

Neue Küchengeräte sollten vor dem Kauf überprüft werden, ob die Systemvoraussetzungen mit dem vorhandenen Smart-Home-System kompatibel sind. Für eine Neuanschaffung ist also eine sorgfältige Planung und eventuell eine fachliche Beratung wichtig. Dann funktioniert die Integration gut.

Da Smart-Home-Konzepte modular aufgebaut sind, lässt es eine Entwicklung und Anpassung an Veränderungen zu. Das ermöglicht zudem, klein in die Technologie einzusteigen, und diese dann später weiter auszubauen.

Für die Nachrüstung stehen kabellose Systeme zur Verfügung. Die Installation ist hier besonders einfach. Ein weiterer Vorteil dieser sogenannten Plug-and-play Systeme ohne Kabel ist die Flexibilität. Bei einem Umzug können Sie das System einfach mitnehmen.

Ob einzelne Geräte oder eine komplette Kochinsel mit Kontrolldisplay: eine smarte Küche kann die Sicherheit erhöhen © slavun, stock.adobe.com
Die Küche von morgen – jetzt auf smarte Geräte umrüsten

Kennen Sie das in unserer schnelllebigen Zeit? Sie vergessen den Kuchen im Ofen, kaufen genau das ein, was noch im… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Küchen Angebote
Traumküche finden

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: