Der Treppenlift: Mieten statt kaufen

Teilen:

Wer sich dazu entschließt, einen Treppenlift in den Alltag zu integrieren, fragt sich bei der Kostenkalkulation oft: Ist es nicht sinnvoller, den Treppenlift zu mieten, statt ihn teuer zu erwerben? Immerhin können Kauf, Einbau und Wartung das Budget mitunter deutlich belasten. Deswegen ist es empfehlenswert, sich zu erkundigen, in welchem Rahmen das Mieten möglich ist. Tatsächlich gibt es mittlerweile zahlreiche Treppenlift-Hersteller, die diesen Service anbieten.

Treppenlift mieten oder kaufen? Die geplante Nutzungsdauer spielt bei der Entscheidung eine wichtige Rolle © Ingo Bartussek, stock.adobe.com
Treppenlift mieten oder kaufen? Die geplante Nutzungsdauer spielt bei der Entscheidung eine wichtige Rolle © Ingo Bartussek, stock.adobe.com

Welche Vorteile und welche Nachteile bietet das Mieten von Treppenliften?

Falls Sie sich fragen, ob Sie Ihren Treppenlift lieber mieten oder kaufen sollten, ist es sinnvoll, sich mit den Vor- und Nachteilen beider Varianten auseinanderzusetzen.

Die folgenden Stichpunkte helfen bei der Entscheidungsfindung.

Vorteile

  • Gemietete Treppenlifte eignen sich hervorragend, wenn es um eine kurze Einsatzdauer geht. Ein klassisches Beispiel sind Wochen und Monate nach einer aufwendigen Operation. Nach der Regenerierung kann der gemietete Treppenlift wieder unkompliziert abgebaut werden.
  • Das Mieten eines Treppenlifts ist in der Regel günstiger als der Neukauf. Das gilt auch bei einer etwas längeren Einsatzdauer.
  • Sollte sich während der Nutzung ein Defekt zeigen, greift in der Regel die Gewährleistung.
  • Die Kosten für einen gemieteten Treppenlift werden meist von der Krankenkasse bezuschusst. Hier ist es wichtig, sich im Vorfeld zu informieren.
  • Nachdem die Mietdauer beendet wurde, wird der Lift von dem beauftragten Unternehmen abmontiert.

Nachteile

  • Ab etwa fünf bis sechs Jahren erweist sich die Miete im Vergleich zum Kauf als teurer. Wer daher schon früh weiß, dass er seinen Treppenlift dauerhaft im Einsatz haben wird, sollte kalkulieren, ab wann die entsprechende Grenze erreicht ist.
  • Einige Anbieter verbinden die Miete eines Treppenlifts mit einer hohen Anzahlung. Diese kann sogar bei bis zu 50 Prozent des Anschaffungspreises liegen. Die Anzahlung wird meist mit der Montage und der Lieferung begründet.
bis zu 30% sparen

Günstige Treppenlifte
Preise vergleichen

  • Bundesweit
  • Top Preise
  • Einfache Bedienung
  • Sicher und zuverlässig
Gerade, wenn der Treppenlift nur kurzfristig gebraucht wird, ist es sinnvoll über ein gemietetes Modell nachzudenken © cirquedesprit, stock.adobe.com
Gerade, wenn der Treppenlift nur kurzfristig gebraucht wird, ist es sinnvoll über ein gemietetes Modell nachzudenken © cirquedesprit, stock.adobe.com

Wie unterscheiden sich Kauf- und Mietpreis genau?

Um herauszufinden, ob es sich beim Kauf oder bei der Miete um die jeweils bessere Lösung handelt, sollten Sie zunächst die Kosten vergleichen. Doch was bedeutet dies eigentlich genau? Können Miet- und Kaufpreis eigentlich auf fundierter Basis zueinander in Bezug gesetzt werden? Durchaus.

Als Richtwert gilt in diesem Zusammenhang: Die Miete wird mit längerer Laufzeit immer unwirtschaftlicher. Auch auf der Basis eines geringen monatlichen Mietpreises ist das Modell irgendwann abbezahlt. Wann dies genau der Fall ist, ist im Wesentlichen vom Gesamt-Kaufpreis und der Mietenhöhe abhängig. Wer sich für ein bestimmtes Modell entschieden hat, sollte daher kalkulieren.

Günstige Mietpreise für einen Treppenlift starten in der Regel bei etwa 50 Euro im Monat, plus Anzahlung für Montage und Lieferung. Der letztgenannte Punkt kann durchaus mit mehreren tausend Euro zu Buche schlagen. Daher wäre es falsch, davon auszugehen, dass durch das Mieten eines Treppenlifts ein großer Kostenpunkt erspart bleibt.

Die Kaufpreise für die unterschiedlichen Modelle unterscheiden sich ebenfalls mitunter deutlich voneinander. Günstige Modelle starten bereits ab etwa 3.000 Euro. Moderne Treppenlifte, die jedoch beispielsweise auf besondere Gegebenheiten wie enge Flure und Kurven ausgelegt sind, können durchaus auch mit 10.000 Euro und mehr zu Buche schlagen.

Was muss ich beim Mieten eines Treppenlifts beachten?

Auch wenn es sich bei der Miete eines Treppenlifts nur um eine Nutzung auf Zeit handelt, gilt es einige Punkte zu beachten. Gehen Sie mit Hinblick auf den Komfortfaktor und in Bezug auf die Qualität des betreffenden Modells keine Kompromisse ein, sondern entscheiden Sie sich für ein Modell, das funktional überzeugt.

Es kann durchaus sinnvoll sein, die verschiedenen Hersteller miteinander zu vergleichen, um die Konditionen zu ermitteln, die am besten zur individuellen Situation passen. Gerade mit Hinblick auf den Mietpreis und die Anzahlung existieren mitunter deutliche Unterschiede. Ein gemieteter Treppenlift sollte im Alltag entlasten und nicht durch zu hohe monatliche Kosten Sorgenfalten auf der Stirn seiner Nutzer verursachen.

Viele Menschen sind innerhalb kürzester Zeit auf einen Treppenlift angewiesen. Umso besser zu wissen, dass es Möglichkeiten gibt, die Finanzierung zu erleichtern © Daisy Daisy, stock.adobe.com
Treppenlift – gebraucht oder neu kaufen?

Wer in einen Treppenlift investieren will, hat hohe Anschaffungskosten – trotz möglicher Zuschüsse durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau oder die… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Treppenlift Angebote
von regionalen Betrieben

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: