Laufende Kosten beim Treppenlift: Womit muss ich kalkulieren?

Teilen:

Wer die Kosten für einen Treppenlift berechnen will, sollte nicht nur auf den Anschaffungspreis achten. Kalkulieren Sie auch die laufenden Kosten in die Nutzung ein. Doch wie hoch sind diese eigentlich? Und wofür fallen sie genau an?

Ein Treppenlift ist immer eine Investition, die gewisse Folgekosten nach sich zieht. Achten Sie deswegen darauf, auch den Energieverbrauch eines gewünschten Modells abzufragen © Zerbor, stock.adobe.com
Ein Treppenlift ist immer eine Investition, die gewisse Folgekosten nach sich zieht. Achten Sie deswegen darauf, auch den Energieverbrauch eines gewünschten Modells abzufragen © Zerbor, stock.adobe.com

Die Kosten für die Nutzung eines Treppenlifts variieren und sind von mehreren Faktoren abhängig. Punkte, die eine wichtige Rolle spielen, sind zum Beispiel Reparatur- und Wartungsarbeiten sowie Stromkosten für den Betrieb.

Wartung und Service rund um den Treppenlift

Um ein hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten, ist es wichtig, die Treppenlifte regelmäßig zu warten. Bei den meisten Modellen reicht es aus, sie einmal im Jahr überprüfen zu lassen. Die jährlichen Check-Ups stellen sicher, dass die Nutzer über einen möglichst langen Zeitraum von einem hohen Maß an Sicherheit profitieren können.

Die Basis für diese Checks bildet ein Wartungsvertrag, der sich beim Kauf mit dem Treppenlift-Anbieter anschließen lässt. Im Rahmen der Wartung werden zum Beispiel Verschleißteile und Technik gereinigt und geprüft. Sollte sich zeigen, dass ein Teil nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert, wird es ausgetauscht.

Ob die Wartung dann auf längere Sicht von dem Betrieb vorgenommen wird, bei dem der Lift gekauft wurde oder ob auf einen anderen Anbieter gesetzt wird, kann auch eine Frage des Preises sein. Grundsätzlich stellt es kein Problem dar, auf andere Wartungsdienstleister zu setzen. Diese sollten jedoch selbstverständlich über ausreichend Erfahrung verfügen und dazu befugt sein, die entsprechenden Arbeiten auszuführen.

Tipp: Wer langfristig Kosten sparen möchte, kann gut beraten sein, sich direkt für ein höherwertiges Modell zu entscheiden. Als Faustregel gilt: Aufwendungen für Wartung und Reparatur sind bei hochwertigen, modernen Treppenliften in der Regel niedriger. Das gilt auch für gebrauchte Modelle, die eher reparaturanfällig sein könnten.

bis zu 30% sparen

Günstige Treppenlifte
Preise vergleichen

  • Bundesweit
  • Top Preise
  • Einfache Bedienung
  • Sicher und zuverlässig

Was kostet die Wartung eines Treppenliftes?

Wie teuer die Wartung eines Treppenliftes ist, ist vom betreffenden Modell, Hersteller und Dienstleister abhängig. Hier kann es lohnen, Serviceangebote zu vergleichen, wenn ein langjähriger Wartungsvertrag ausläuft oder zu teuer wird.

Wer sich unsicher über die Details zur Wartung seines Treppenlifts ist, sollte einen Blick in den Wartungsvertrag werfen. Hier finden sich nicht nur Informationen zu den Kosten der Wartung, sondern auch zum Umfang der entsprechenden Arbeiten und den vereinbarten Intervallen.

Was muss ich für den Betrieb des Treppenlifts kalkulieren?

Neben den Kosten für Wartung und Pflege des Treppenlifts gibt es andere Kosten, die ins Budget fallen, allen voran Strom. Die gute Nachricht: Die Kosten für den Antrieb des Lifts bewegen sich im eher niedrigen Bereich. Die meisten Systeme ziehen ihren Strom aus wiederaufladbaren Batterien, deren Energie nur dann benötigt wird, wenn sich der Lift auch bewegt. Im Stand ziehen die meisten Modelle keinen Strom. Viele Hersteller vergleichen die Kosten mit den Aufwendungen, die für die Nutzung einer zusätzlichen Lampe im Haushalt einkalkuliert werden sollte. Übrigens: Im Vergleich zu den Anschaffungskosten werden die Stromkosten für einen Treppenlift nicht bezuschusst.

Wie können Treppenlift-Nutzer ihre Anlage pflegen?

Die meisten Hersteller für Treppenlifte setzen auf eine hohe Qualität und stellen sicher, dass sich der Pflegeaufwand für die Nutzer im Rahmen hält. In aller Regel reicht es, Sitzflächen, Armlehnen und andere Bereiche hin und wieder mit einem leicht angefeuchteten Lappen abzuwischen. Auch die regelmäßigen Blickkontrollen lohnt, um sicherzustellen, dass mit dem Treppenlift alles in Ordnung ist. Im Zweifel lieber früher als später den Hersteller kontaktieren und mögliche Schäden vom Fachmann begutachten lassen. Im Außenbereich ist es sinnvoll, den Lift regelmäßig mit einer Schutzhaube abzudecken.

Damit Sie lange Freude an Ihrem Treppenlift haben, sollten Sie ihn einmal im Jahr warten lassen. In der Regel lässt sich beim Kauf direkt ein Wartungsvertrag abschließen © Robert Kneschke, stock.adobe.com
Damit Sie lange Freude an Ihrem Treppenlift haben, sollten Sie ihn einmal im Jahr warten lassen. In der Regel lässt sich beim Kauf direkt ein Wartungsvertrag abschließen © Robert Kneschke, stock.adobe.com

Fazit

Die höchsten Kosten, die im Zusammenhang mit einem Treppenlift entstehen, sind ohne Zweifel die für die Anschaffung und den Einbau. Trotzdem ist es sinnvoll, sich auch mit laufenden Kosten, wie zum Beispiel regelmäßige Wartungen, Verschleißteile und Strom auseinanderzusetzen. Hier lassen sich mitunter deutliche Unterschiede ausmachen. Deswegen lohnt von Zeit zu Zeit ein Kostenvergleich zwischen Anbietern oder dann, wenn ein Wartungsvertrag ausläuft. Achten Sie allerdings darauf, dass der Anbieter Treppenlift-Erfahrung hat – und sich auch mit der Marke Ihres Treppenlifts auskennt.

Viele Menschen sind innerhalb kürzester Zeit auf einen Treppenlift angewiesen. Umso besser zu wissen, dass es Möglichkeiten gibt, die Finanzierung zu erleichtern © Daisy Daisy, stock.adobe.com
Treppenlift – gebraucht oder neu kaufen?

Wer in einen Treppenlift investieren will, hat hohe Anschaffungskosten – trotz möglicher Zuschüsse durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau oder die… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Treppenlift Angebote
von regionalen Betrieben

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: