Dachfenstermarkisen: mehr als Hitzeschutz

Teilen:

Ideal für Dachwohnungen und Dachzimmer

Dachfenstermarkisen bieten im Sommer effizienten Sonnen- und Hitzeschutz für Dachgeschosswohnungen und Dachzimmer. Dabei sind sie sogar anderen Sonnenschutzlösungen überlegen. Wir erklären Ihnen, welche Dachfenstermarkise sich wirklich lohnt, welche Vorteile sie hat und wie die Montage funktioniert. 

Lassen viel Licht, aber auch viel Wärme im Sommer herein: Panoramafenster © Peterchen, stock.adobe.com
Lassen viel Licht, aber auch viel Wärme im Sommer herein: Panoramafenster © Peterchen, stock.adobe.com

Schützen Sie das Dachzimmer vor Hitze

Ganz egal, ob es sich um ein Dachzimmer im Eigenheim oder eine gemietete Dachzimmerwohnung handelt – wer das Leben im Dachgeschoss kennt, weiß, wie sehr sich der Raum bei hohen Außentemperaturen und hoher Sonneneinstrahlung aufheizen kann. Ein Teil des Hitzestaus entsteht durch das Aufheizen des Dachfensters durch die Sonne. Wird das Dachfenster richtig verschattet, kann die Wärmestrahlung minimiert und für ein angenehmeres Raumklima unter dem Dach gesorgt werden. Besonders effektiv ist ein Sonnenschutz, den Sie außen vor dem Dachfenster montieren. Dieser verhindert, dass die Sonneneinstrahlung nicht direkt auf das Fensterglas trifft und dieses erhitzt. Neben Thermofolie und Rollladen erweist sich vor allem ein Sonnenschutz als besonders effizient – die Hitzeschutz-Markise.  

Manuell bedienbare Gelenkmarkise spendet Schatten © ronstik, stock.adobe.com
Balkonmarkisen im Überblick

Sonnenschutz für Ihren Balkon Der Balkon bietet Platz für alltäglichen Kurzurlaub. Damit Sie auch im Sommer „Balkonien“ in vollen Zügen… weiterlesen

Hitzeschutz-Markisen für Dachfenster

Die Hitzeschutz-Markise dient hauptsächlich dazu, die Wärmeeinstrahlung abzulenken. Ein spezielles Netzgewebe verhindert, dass die Sonneneinstrahlung auf das Dachfenster trifft und den Raum erwärmt. Bei korrekter Montage verringert sich der Wärmeeintrag um bis zu 75 %! In den meisten Fällen ist das Netzgewebe transparent. Dadurch genießen Sie ausreichend Tageslicht und haben einen freien Blick nach draußen. Die Hitzeschutz-Markisen lassen sich sowohl manuell als auch elektrisch betreiben. Reizvoll ist ein Solarantrieb, insbesondere, wenn die Dachseite eine Südwest-Ausrichtung hat. Ein integriertes Solarpanel erntet die Sonneneinstrahlung und speichert sie in einem Akku. Sie steuern die Markise ganz bequem kabellos über Funk oder App.

Dachfenstermarkise mit Führungsschienen © U. J. Alexander, stock.adobe.com
Dachfenstermarkise mit Führungsschienen © U. J. Alexander, stock.adobe.com

Eine robuste Bauweise und ein widerstandsfähiges Netzgewebe sorgend für, dass die Markise auch schwerem Unwetter und Stürmen problemlos standhält. Die Hitzeschutz-Markise können Sie im Sommer ganztägig und bei allen Wetterlagen im ausgefahrenen Zustand lassen. In den nassen und kalten Monaten fahren Sie die Markise einfach ein. In dem schlanken Markisenkasten sind Gewebe, Motor und Akku wasserdicht verschlossen.

bis zu 30% sparen

Attraktive Angebote
für Markisen

  • Top Preise
  • Starke Marken
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich

Sonnenschutz auch bei geöffnetem Dachfenster

Markisen wie von Velux werden direkt auf den Fensterrahmen montiert. Dadurch ist es möglich, das Dachfenster bei ausgefahrener Markise zu öffnen. Wichtig ist es bei der Auswahl der Markise auf die Typen- bzw. Modellnummer des Dachfensters zu achten. Denn nicht alle Dachfenster sind gleich. Die Hauptunterschiede liegen in der Öffnungsmechanik. Handelt es sich um ein Klappfenster, Schwingfenster oder ein kombiniertes Klapp-Schwingfenster? Über Online-Konfiguratoren lässt sich die optimale Lösung für Ihr Fenster gestalten.

Die Vorteile einer Dachfenstermarkise

Zum Verschatten von Dachfenstern und den Wärmeschutz für Dachwohnungen haben Sie, neben Hitzeschutz-Markisen, noch Alternativen – z. B. Rollläden, Jalousien, Rollos und Plissees. Jede Variante hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Ihnen gegenüber steht die Hitzeschutz-Markise. Ihre Eigenschaften tragen maßgeblich zu einem besseren Raumklima und höheren Wohnkomfort bei. Damit ist sie anderen Sonnenschutzanlagen überlegen.

Mit Hitzeschutz-Markise lassen sich Dachfenster weiterhin problemlos öffnen © bildlove, stock.adobe.com
Mit Hitzeschutz-Markise lassen sich Dachfenster weiterhin problemlos öffnen © bildlove, stock.adobe.com
  • Die Wärmeeinstrahlung wird vor dem Dachfenster abgelenkt. Die Verglasung heizt sich weniger stark auf.
  • Das Netzgewebe ist transparent und lässt Sonneneinstrahlung durch. Sie genießen Tageslicht im Inneren. Eine leichte Verschattung ist dennoch möglich.
  • Keine Bohrungen: Die Montage erfolgt direkt auf dem Fensterrahmen.
  • Die Markise lässt sich auch bei geöffnetem Dachfenster ausfahren.
  • Im Vergleich zu Rollläden ist die Markise weniger kostenintensiv.
  • Die robuste Bauweise widersteht allen Witterungen.

Dachfenstermarkisen selbst montieren oder Fachbetrieb beauftragen?

Dachfenstermarkisen und insbesondere Hitzeschutz-Markise können Sie meist eigenständig montieren. Dem Produkt beiliegende Anleitungen führen Sie Schritt für Schritt durch die Montage. Oft gibt es zwei Versionen der Anleitung, da der Aufbau davon abhängt, welches Dachfenstermodell bei Ihnen verbaut ist. Für die Installation selbst brauchen Sie kein besonderes Werkzeug. Die Montage erfolgt vom Innenraum aus – auf das Dach klettern müssen Sie also nicht.

Bei herkömmlichen Dachfenstergrößen kommen Sie gut allein klar. Handelt es sich aber um größere Fensterflächen, ist die Hilfe einer zweiten Person sinnvoll. Halten Sie sich bei jedem Schritt genau an die Anleitung, damit die Markise effizient ist und sicher verbaut wird. Kontaktieren Sie bei Fragen und Problemen den Hersteller.

Möchten Sie eine elektrische oder solarbetriebene Dachfenstermarkise installieren, ist es immer ratsam, einen Fachbetrieb zu beauftragen. Dieser stellt sicher, dass alle Kabel fachgerecht verlegt und angeschlossen werden. Gleiches gilt bei besonders großen Dachfenstern und Dachfenstern, die sehr schwer erreichbar sind und eine Montage von außen erfordern. Mit einem Fachbetrieb für Sonnenschutztechnik sind Sie immer auf der sicheren Seite!

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Markisen-Fachbetrieben vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Die Kosten für eine Dachfenstermarkise

Der Preis richtet sich vor allem nach der Fläche des Netzgewebes. Hinzu kommen weitere Kosten, die für den Antrieb anfallen. Elektrisch betriebene Markisen mit Motor oder Solarpanel und Akku sind teurer als handbetriebene Modelle. Dachfenstermarkisen sind in der Regel etwas günstiger als Rollläden und kostenintensiver als Indoor-Jalousien und Rollos. Kleine Dachfenstermarkisen starten ab ca. 100 EUR. Für große Modelle mit elektrischem Antrieb und weiterer Sensortechnik können Kosten zwischen 600 EUR und 800 EUR entstehen. Kalkulieren Sie ebenfalls die Kosten für die Lieferung und Montage ein. Diese richten sich nach Entfernung und Standort des Fachbetriebs.

Hinweis: Die Preise für Dachfenstermarkisen variieren, da es sich zumeist um Maßanfertigungen handelt.      

Gekoppelte Fenstermarkisen für mehrere Fenster © Carmen Hauser, stock.adobe.com
Fenstermarkise für flexiblen Sonnenschutz

Fenstermarkisen verschatten Innenräume, tragen zum Hitzeschutz bei und halten fremde Blicke fern. Neben klassischen Senkrechtmarkisen bietet der Markt eine weitaus… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Angebote für Markisen
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos
direkt an-
fordern

Hausbaukataloge
Tolle Hausbaulataloge mit viel Inspirationsmaterial

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Artikel teilen: