Einbruchschutz an Fenster und Türen

Teilen:

So schützen Sie leichte Zugänge vor Einbrechern

Es ist scheinbar niemand zu Hause? Ringsum ist niemand zu sehen? Das ist für Gelegenheitseinbrecher wie auch für Profis der perfekte Zeitpunkt, schnell in ein Haus einzusteigen. Und was eignet sich hier am besten, als unzureichend oder gar nicht gesicherte Fenster und Türen. Doch diese Schwachstellen lassen sich mit verschiedenen Maßnahmen ausgleichen.

Die Hebeltechnik ist für Einbrecher die einfachste Möglichkeit, einzubrechen © Rainer Fuhrmann, stock.adobe.com
Die Hebeltechnik ist für Einbrecher die einfachste Möglichkeit, einzubrechen © Rainer Fuhrmann, stock.adobe.com

Checken Sie ihr Wohnhaus

Um die Sicherheit von Fenstern und Türen festzustellen, sollten Sie Ihr Haus selbst oder von einem Fachmann diesbezüglich genau analysieren lassen.

Folgende Punkte sollen Sie hierbei abklären:

  • Sind Ihre Fenster und Türen in Bezug auf Sicherheit noch auf dem neuesten Stand oder ist eine Nachrüstung notwendig?
  • Wo sind Schwachstellen in Form von Kellerfenstern, Balkontüren usw.?
SchwachstellenJa/Nein
Haustüre oder Wohnungstüre
Nebeneingangstüren oder Kellertüren außen
Garagentor
Terrassen- und Balkontüren
Fenster im Erdgeschoss und oberen Etagen
Schiebetüren lassen sich ganz einfach durch ein Blockieren der Schiene sichern
Schiebetüren lassen sich ganz einfach durch ein Blockieren der Schiene sichern

Vorsicht: Achten Sie auf Dachfenster

Bei aller Überprüfung der Fenster und Türen am Haus werden häufig die Dachfenster nicht in die Inspektion mit einbezogen. Gerade deshalb bieten sie Einbrechern eine leichte Möglichkeit ins Haus zu kommen. Eine Leiter im offenen Schuppen, niedrige Balkone oder Außentreppen bieten einen relativ einfachen Aufstieg aufs Dach.

bis zu 30% sparen

Alarmanlagen und Einbruchschutz

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

So knacken Einbrecher Fenster und Türen

Für die Öffnung von Fenstern und Türen gibt es verschiedene Methoden.

  • Glasdichtungen lassen sich durchstechen, um so mit einem Werkzeug an den Fenster- oder Türgriff zu gelangen.
  • Beliebt, einfach und leise: Die meisten Fenster lassen sich mit Hebelwirkung einfach öffnen.
  • Selten durch zu viel Lärm: das Zerschlagen der Glasscheibe
  • Leichter Einstieg durch komplette Entfernung der Scheibe
Moderne Fenster machen es Einbrechern schwerer
Moderne Fenster machen es Einbrechern schwerer

So schützen Sie Fenster und Türen

Für den Einbruchschutz an Fenster und Türen sind neben einbruchsicherem Glas auch Sicherheitsbeschläge und abschließbare Fenstergriffe Möglichkeiten, die einzeln oder kombiniert einen guten Schutz bieten.

  • Einbruchsicheres Glas schützt vor Zerschlagen
  • Glasbruchmelder melden Eingriff
  • Was leisten Sicherheitsbeschläge und Schaniersicherungen?
  • Mit Schlössern und Alarm Fenster- und Türgriffe sichern
  • Bodenschließbleche sichern Terrassentüren
Sichern Sie Fenster mit Griffschlössern, die Sicherheitsstandards erfüllen © Marlon Bönisch, stock.adobe.com
Sichern Sie Fenster mit Griffschlössern, die Sicherheitsstandards erfüllen © Marlon Bönisch, stock.adobe.com
Einbruchsicheres Glas schützt vor Zerschlagen

Sie möchten verhindern, dass Ihre Fenster oder Glastüren eingeschlagen werden können? Dann sollten Sie diese mit Einscheibensicherheitsglas (ESG), Verbundsicherheitsglas (VSG) oder durchschlaghemmende Verglasung versehen, wobei ersteres die geringste Sicherheit bietet. VSG und Sicherheitsglas dagegen kann zwar eingeschlagen werden, aber die Glasteile bleiben an einer reißfesten PVB-Folie haften, die die einzelnen Floatglasscheiben verbindet.

Tipp: Sie haben alte Fenster und möchten oder können nicht alle mit Sicherheitsglas ersetzen? Eine Alternative bieten Sicherheitsfolien, die nachträglich angebracht werden können und ähnlich wie die PVB-Folien beim VGS funktionieren.

Sicherheitsglas: Effektiver Schutz durch Schlagfestigkeit
Sicherheitsglas: Effektiver Schutz durch Schlagfestigkeit
Glasbruchmelder melden Eingriff

Zusätzlichen Schutz am Glas bieten sogenannte Glasbruchmelder. Diese auf den Scheiben angebracht reagieren, wenn ein Glasbruch entsteht. Ist der Melder zusätzlich mit einer Alarmanlage verbunden, wird auch diese ausgelöst. Die Glasbruchmelder sind in Fensterfarben erhältlich, weshalb sie kaum auffallen.

Glasbruchmelder gibt es in vielen Varianten
Glasbruchmelder gibt es in vielen Varianten
Was leisten Sicherheitsbeschläge und Schaniersicherungen?

Sicherheitsbeschläge verbinden Fensterflügel mit dem Rahmen stabiler, als dies Standardbeschläge tun. Spezielle Bolzen greifen in Sicherheitsschließblech, wodurch sich ein Fenster nicht mehr einfach mit Hebeltechnik öffnen lässt. Zusätzliche Scharnierseiten-Sicherungen sorgen für zusätzlichen Schutz.

TIPP

Nutzen Sie unseren Service: Kostenlos Angebote für Alarmanlagen einholen
Mit Schlössern und Alarm Fenster- und Türgriffe sichern

Zusatzschlösser an Fenstern sind eine einfache Lösung, wenn das Fenster gegen gewaltsames Öffnen geschützt werden soll. Verschiedene Modelle bieten die richtige Variante für jedes Fenster und jede Tür. Die Fenstergriff-Schlösser gibt es auch in der exklusiven Variante mit zusätzlichem Schutz gegen Durchstechen der Glasdichtung und einem lauten Alarm im Falle eines ungewollten Eindringens. Auch Stangenschlösser bieten einen guten Schutz, vor allem auch an Doppelflügeltüren und -fenstern.

Erhöhen Sie den Einbruchschutz: Sichern Sie Türen und Fenster mit mechanischen Maßnahmen
Erhöhen Sie den Einbruchschutz: Sichern Sie Türen und Fenster mit mechanischen Maßnahmen
Bodenschließbleche sichern Terrassentüren

Durch ein Bodenschließblech kann ein Fenster-Stangenschloss zusätzlich am Fußboden gesichert werden. Dies empfiehlt sich zum Beispiel bei sehr niedrigen Fensterrahmen.

Möglichkeiten der Sicherung an Türen und Fenstern
Entscheidungshilfe: Welche Widerstandsklasse passt zu welchem Fenster?
Entscheidungshilfe: Welche Widerstandsklasse passt zu welchem Fenster?
Was?Möglichkeiten der Sicherung
Fenster und FenstertürenDIN EN 1627 RC-2*-Fenster mit Pilzkopfzapfen-Beschlägen, einbruchhemmender Verglasung (P4A-Glas) und abschließbaren Fenstergriff RC-2-N*-Fenster RC-1-N*-Fenster in oberen Geschossen
Kellerfensterwie alle anderen Fenster
KunststofflichtschächteBefestigung im Mauerwerk
TürenRC-2-Türen
Türen mit NachrüststandardZylinderschlösser DIN 18251 ab der Klasse 3 oder als Einfachverriegelungen DIN 18251 in den Klassen 4 und 5 – mit Hakenschwenkriegeln Profilzylinder DIN 18252 in der Zylinderklasse 1 und in der Zylinderklasse 2 mit Bohrschutz Schutzbeschlag DIN 18257 in der Widerstandsklasse ES 1, ES 2 oder ES 3 mit Zylinderabdeckung als Ziehschutz Profilzylinder mit Bohr- und Ziehschutz (BZ) Fallensperre integrierte Türspaltsperre z. B. über ein Kastenriegelschloss Türspion s vier Bändersicherungen über Hintergreifhaken
Türen zum NachrüstenNachrüstsätze DIN 18104 Teil 2 Zusatzschlösser, Querriegelschlösser, Mehrfachverriegelungen mit Sperrbügel sowie Bandseitensicherungen und Bänder DIN 18104 Teil 1 Zylinderschlösser (Einsteckschlösser) als Mehrfachverriegelungen DIN 18251 ab der Klasse 3 oder als Einfachverriegelungen DIN 18251 in den Klassen 4 und 5 Profilzylinder DIN 18252 in der Zylinderklasse 1 (= 21 bzw. alt: P2) und in der Zylinderklasse 2 (= 82 bzw. alt: P3) mit Bohrschutz (BS) Schutzbeschlag DIN 18257 in der Widerstandsklasse ES 1, ES 2 oder ES 3 mit Zylinderabdeckung (ZA) als Ziehschutz Alternative: Profilzylinder mit Bohr- und Ziehschutz (BZ) Austausch von schwachen gegen massive Türblätter oder Verstärkung der schwachen Türblätter Weitwinkel-Spion mit mindestens 180°-Winkel Türsprechanlage in Kombination mit Videokamera
*DIN EN 1627 Widerstandsklassen (resistance class = RC): RC 1 N / RC 2 N / RC 2 / RC 3 / RC 4 / RC 5 / RC 6

Quelle Tabelle: Netzwerk Zuhause sicher e. V.

Die Pilzkopfverriegelung schützt zuverlässig und ist meist problemlos nachrüstbar
Die Pilzkopfverriegelung schützt zuverlässig und ist meist problemlos nachrüstbar

Auch darauf sollten Sie achten

Sie haben Ihre Fenster und Türen gut gesichert? Dann haben Sie schon viel zum Einbruchschutz geleistet. Doch es gibt noch einige Sicherheitsaspekte, die trotzdem beachtet werden sollten:

  • Verschließen Sie beim Verlassen des Hauses immer alle Fenster und Türen. Vergessen Sie auch gekippte Fenster nicht.
  • Rings um das Haus sollten keine Aufstiegshilfen wie Mülltonnen oder Leitern zu finden sein.
  • Bringen Sie Bewegungsmelder mit Beleuchtung rings ums Haus an.
  • Schneiden Sie zu hohe Büsche und Sträucher regelmäßig zurück, um einen Sichtschutz zu vermeiden.
  • Elektrische Rollläden bieten einen zusätzlichen Schutz.

Einbruchschutz an Fenster und Türen ist auch mit wenig Aufwand verbesserbar und in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis erhältlich.

Extra Sicherheit in der Nacht: Rollläden mit Einbruchschutz
Extra Sicherheit in der Nacht: Rollläden mit Einbruchschutz
Auch bestehende Eingangstüren lassen sich mit alternativen oder zusätzlichen Schlössern absichern © rdnzl, stock.adobe.com
Mechanischen Schutz vor Einbrüchen nachrüsten

Sie besitzen ein Haus oder eine Wohnung, die unzureichend geschützt ist und möchten in Sachen Einbruchschutz nachrüsten? Kein Problem! Auch,… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Angebote Angebote für Alarmanlagen und Sicherheitstechnik

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: