Moderner Garten: Was Gartenbesitzer sich heute wünschen

Teilen:

Gartentrends: Natur und Freizeit

Was wünschen sich Gartenbesitzer heute in ihrem Garten, wie soll er im Idealfall aussehen, was bieten, welche Trends gibt es? Ein Überblick darüber, was Hobbygärtner heutzutage gerne aus ihrem grünen Reich machen.

Was wünschen sich Gartenbesitzer, wenn sie an einen modernen, zeitgemäßen Garten denken? © Garden Guru, stock.adobe.com
Was wünschen sich Gartenbesitzer, wenn sie an einen modernen, zeitgemäßen Garten denken? © Garden Guru, stock.adobe.com

Mehr denn je lieben die Deutschen ihren Garten. Sie wollen raus in die Natur, am besten raus in den Garten ohne lästige Anfahrten und die Freizeit genießen, was nachweislich den Stresslevel reduziert. Entspannen ist das Zauberwort im heutigen, im modernen Garten.

Trends für den modernen Garten

Die größte Garten-Fachzeitung Taspo wollte wissen, was heutige Hobbygärtner am meisten interessiert. Dazu wurden die stärksten Suchvolumina zum Thema Garten auf dem weltweit beliebten Bilderportal Pinterest analysiert. Und hier hat vieles mit dem Thema Nachhaltigkeit und seinen verschiedenen Aspekten zu tun. Die natürliche Gestaltung ist in all ihren Facetten einer der Dreh- und Angelpunkte, den viele Menschen in einem modernen Garten anstreben.

bis zu 30% sparen

Angebote für Gartenarbeiten einholen

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Garten im Landhausstil

Kaum ein alter Gartentrend orientiert sich so stark an der Natur wie der Landhausstil. Und er scheint gefragter denn je. Hier grünt es überall und blüht es üppig in ruhigen Pastelltönen, was zum Entspannen einlädt. Auch steht der Landhausstil für Naturbegeisterung, dafür, dass Gartenbesitzer Bienen zum üppigen Mahl ans Blumenbüffet bitten, fröhlich zwitschernde Vögel zum Verweilen eingeladen sind und selbstverständlich wird hier auch Gemüse angebaut. Nachhaltig, wenn möglich in Bioqualität und ohne weite Anreise aus fernen Ländern.

Ein Garten im Landhausstil begeistert mit üppiger Blütenpracht © Garden Guru, stock.adobe.com
Ein Garten im Landhausstil begeistert mit üppiger Blütenpracht © Garden Guru, stock.adobe.com

Letztlich entspricht ein Garten im Landhausstil einer Art Idealvorstellung vom schönen, naturnahen Leben auf dem Land. Alles hat hier seine Ordnung, ohne spießig zu wirken, mit schön in Form gebrachten Hecken, mit Buchs oder anderen niedrigen Gehölzen eingefassten Beeten, einer schönen Laube, lauschigen Sitzplätzen und möglichst lange blühenden Zierbeeten. Bei etwas größeren Grundstücken wird der Landhausgarten in sogenannte Gartenzimmer aufgeteilt; eines für Gemüse darf da nicht fehlen. Nicht nur für Städter ein gärtnerischer Traum.

Gemüsegarten im Trend

Die Herkunft von Obst- und Gemüse, ihre mehr oder minder umweltschonende Produktion, die Transportwege – Themen, die viele Menschen seit Jahren beschäftigen und den Gemüsegarten offensichtlich trenden lassen. Und dies seit Jahren und mit steigender Zahl der begeisterten Teilnehmer in Sachen Obst- und Gemüseanbau. Auch wenn heutige Gärten dank kleinerer Grundstücke nicht viel Raum bieten, die Zucht von Essbarem mit gesicherter Herkunft ist schwer angesagt im modernen (Familien-)Garten. Und, beobachtet man die Social Media-Trends, ist dies mehr und mehr auch für Balkongärtner ein Thema.

Der Gemüsegarten ist wieder im Trend, auch wenn der Platz hierfür begrenzt ist © Irina Fischer, stock.adobe.com
Der Gemüsegarten ist wieder im Trend, auch wenn der Platz hierfür begrenzt ist © Irina Fischer, stock.adobe.com

Für den Gemüseanbau ideal auf kleinem Raum sind praktische Hochbeete. Durch die bessere Erwärmung der Erde, verglichen mit einem Gemüsebeet am Boden, startet die Saison früher und dauert länger an. Gerne werden sie aus Paletten gebaut, auf Maß aus beispielsweise Terrassendielen oder kommen als Fertigsets aus dem Baumarkt. Alles Wissenswerte über Hochbeete und den Gemüseanbau darin lesen Sie in der ausführlichen Rubrik zum Thema Hochbeete.

Tipp: Wenn der Garten zu klein ist für eine eigene Gemüseabteilung, dann sind Blumentöpfe, die etwa auf der Terrasse oder am Wegesrand stehen, eine hervorragende Alternative, um knackiges Grün mit Herkunftsnachweis anzubauen. Für frischen Salat und knackige Radieschen genügen bereits Balkonkästen.

„Wilder Garten“ ist gefragt

Heimische Blütenpracht, insekten- und vogelfreundliche Sträucher, möglichst eine naturnahe Gestaltung mit ein paar unberührten Ecken, die allerlei mehr oder weniger bedrohte tierische Gartenbesucher anlockt – auch der häufig aufgerufene Suchbegriff „wilder Garten“ zeigt, wohin der Gartentrend in diesen Tagen geht.

Oft gesucht: „Wilder Garten“. Dieser hat weniger mit Unordnung zu tun, sondern ist sehr naturnah. Ein Wunsch vieler Menschen © Ingo Bartussek, stock.adobe.com
Oft gesucht: „Wilder Garten“. Dieser hat weniger mit Unordnung zu tun, sondern ist sehr naturnah. Ein Wunsch vieler Menschen © Ingo Bartussek, stock.adobe.com

Doch, was ist ein wilder Garten überhaupt und was suchen die Menschen unter diesem Begriff? Der wilde Garten ist wiederum ein Synonym für naturnahes Gärtnern, dafür, dass viele Blühpflanzen für Insekten existieren, eventuell eine Blumenwiese – wurde ebenfalls oft unter „Gartenwiese“ gesucht – das Angebot für Nektar- und Pollensammler bereichert. Hier darf auch mal etwas Wildwuchs die Vielfalt bereichern, gibt es Unterschlupf und Nistmöglichkeiten für allerlei Tiere und es wird generell chemikalienfrei gegärtnert.

Optimal für diesen Gartentrend ist zudem ein Teich, dessen Ufer flach in das Erdreich übergeht. Ist er frei von Fischen, dann ist ein Gartenteich eine wahre Oase für allerlei Leben im Wasser und bietet lebenswichtiges Wasser für Vögel, Igel und Insekten. Mit etwas Glück lockt er prächtige Libellen an, die darin ihren Nachwuchs in Form von Eiern ablegen.

Der Wunsch nach einer Outdoorküche

Die Outdoorküche ist ein weiterer Trend, der in Sachen ‚moderne Gärten‘ zu beobachten ist und gesucht wird. Hier geht es mehr als nur um die Wurst, das Grillsteak mit Salat und Baguette als Beilage. Die Freizeit mit Familie und Freunden im Garten zu verbringen, wurde zu einem neuen Lebensgefühl, das vor der Pandemie bereits trendete, laut Herstellern von Gartenküchen durch diese aber noch befeuert wurde.

Outdoorküchen gibt es für jeden Geschmack und Geldbeutel © Ozgur Coskun, stock.adobe.com
Outdoorküchen gibt es für jeden Geschmack und Geldbeutel © Ozgur Coskun, stock.adobe.com

Freizeit zu Hause verbringen, bei gutem Wetter im Garten mit gemütlichen Loungemöbeln genießen und mit einer Küche unter freiem Himmel, die mehr oder minder keine Wünsche offenlässt. So gesellen sich hier zum Grill, gerne Kochplatten, wetterfeste Möbel für Kochutensilien, Spüle, Kühlschrank, Gar-, Pizza- oder Brotbackofen.

Gut zu wissen: In Sachen Preis ist der Outdoorküchen-Interessent übrigens schnell auf dem Niveau einer gut ausgestatteten Indoorküche, erst recht, wenn so eine Freiluftküche bei einem der Spezialisten individuell geplant wird. Mehr Tipps dazu erhalten Sie in unserem Beitrag zum Thema Wohngarten.

Whirlpool und Schwimmspaß im modernen Garten

Unter den Top-Suchbegriffen in Sachen Gartengestaltung tauchte auch der Whirlpool auf. Er ist bereits seit einigen Jahren angesagt, wohl auch, weil es heutzutage recht erschwingliche Modelle gibt. Anscheinend möchten sich die Interessenten und Besitzer mit ihm etwas Urlaubsflair in den eigenen Garten holen. Wobei so ein Whirlpool nicht einfach nur der Entspannung dient. Viele schätzen die Massagefunktion für die verspannte Muskulatur, die Entlastung der Gelenke oder die Linderung bei Arthrose. Ein abendliches Whirlpoolbad soll sogar bei Schlafstörungen hilfreich sein. Sicher hat dies viel mit der hohen Temperatur von üblichen 38 – 40 Grad Celsius zu tun. Tipp: Bei Interesse den jeweils angegebenen Stromverbrauch vor Anschaffung prüfen und verschiedene Modelle diesbezüglich vergleichen.

Ein ganzjähriger Klassiker: das Badefass mit Innenofen © sauletas, stock.adobe.com
Badefass und Whirlpool: ganzjährige Wellness

Die Vorliebe des Menschen gilt dem Wasser in allen Spielarten. Wasser macht einen Garten lebendig und sorgt während der Sommerzeit… weiterlesen

Whirlpools erfreuen sich in den letzten Jahren steigender Beliebtheit. Idealer Standort: überdachte Terrasse © Tanja Esser, stock.adobe.com
Whirlpools erfreuen sich in den letzten Jahren steigender Beliebtheit. Idealer Standort: überdachte Terrasse © Tanja Esser, stock.adobe.com

Neben den meistgesuchten Gartenbegriffen auf der Bilderplattform Pinterest gibt es aber auch noch andere Trends für moderne Gärten. So ist der eigene Pool oder Schwimmteich im Garten einer der neuen Megatrends überhaupt. Vor allem die Pandemie hat die Lust auf Badespaß und hochwertige Pools oder Schwimmteichs im eigenen Garten deutlich erhöht. In Sachen Pool gibt es einige verschiedene Modelle, die vom günstigen, aufblasbaren Aufstellpool für unter Hundert Euro über einen mit Stahlwänden zu zwei, drei Tausend Euro bis zum maßgeschneiderten Pool von einer Fachfirma, der inklusive Aufbau, Heizung und Abdeckung für einen niedrigen bis mittleren fünfstelligen Bereich.

Die chemikalienfreie Alternative ist ein Naturpool, der mittels Kalk-Kies-Filter und Mikroorganismen gereinigt wird. Im Schwimmteich übernimmt die Reinigung hauptsächlich eine bepflanzte Zone.

Alles zu Pools und Schwimmteichen, Rechtliches, den Kosten und der interessanten Wertsteigerung einer Immobilie in einem ausführlichen Beitrag hierzu.

Pflegeleichte Anlage

Pflegeleicht soll der moderne Garten sein, um nach getaner Arbeit zu entspannen und um die Zeit mit der Familie und Freunden zu genießen.

Ein Garten ist zum Genießen da © Claudia Paulussen, stock.adobe.com
Ein Garten ist zum Genießen da © Claudia Paulussen, stock.adobe.com

Mit folgenden Tipps steht weniger Arbeit an und bleibt mehr Zeit für den Genuss des Gartens:

  • Anlage genau planen, statt planlos einfach einen Garten anzulegen.
  • Schwach wachsende immergrüne Gehölze integrieren, reduziert die Pflegemaßnahmen für Schnitt und für das Aufsammeln von Laub im Herbst.
  • Jeweiligen Pflanzen den richtigen Boden und Standort bieten (Boden vor Pflanzung aufbereiten, Lichtwünsche sollten passen), dann haben Sie gesunde Pflanzen, die wenig Arbeit machen.
  • Sind Lücken vorhanden im Beet, dann diese mulchen (weniger Arbeit mit aufkeimendem Wildwuchs).
  • Eventuell ein Bewässerungssystem verlegen. Das soll bis zu 30 Prozent Wasser einsparen.

Eine besondere Form des Mulchens: Kiesmulch oder Splitt im Präriegarten. Dieser Gartenstil wird Menschen begeistern, die Wasser sparen und die Arbeit mit dem Bewässern reduzieren möchten. Die hier eingesetzten Pflanzen sind nach der Einwachszeit sehr gut trockenheitsverträglich. Nebenbei: Ohne dass Bienen und Co. Hunger leiden müssen, denn sehr viele der hier eingesetzten Pflanzen sind pollen- und nektarreich und werden gerne besucht. Auch wenn sie nicht unbedingt heimisch sind. Mehr zum Thema ‚Präriegarten‘ lesen Sie hier.

Fazit

Die Wünsche, wie ein moderner Garten aussehen soll, ändern sich mit der Zeit und aktuell ist eine Rückbesinnung auf den eigenen Anbau wie zu Großmutters Zeiten einer der Haupttrends. Nicht minder wichtig ist vielen Hobbygärtnern die Natürlichkeit sowie Pflegeleichtigkeit. Dies zu erzielen ist gar nicht so schwer.

bis zu 30% sparen

Angebote für Gartenarbeiten

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: