Die häufigsten Fehler beim Tiny House Bau

Teilen:

Fehler bei der Hausplanung und beim Hausbau können lästige und manchmal auch teure Folgen haben. Wenn es um das Tiny House geht, sollten Sie vor allem folgende Fehlentscheidungen vermeiden.

Mit Ihrer Tiny House Planung sollten Sie erst dann beginnen, wenn ein Grundstück vorhanden ist! © darknightsky, stock.adobe.com
Mit Ihrer Tiny House Planung sollten Sie erst dann beginnen, wenn ein Grundstück vorhanden ist! © darknightsky, stock.adobe.com

Tiny House ohne Grundstück kaufen oder bauen

In Deutschland ist es meist kompliziert, das passende Grundstück für den Bau, bzw. das Aufstellen eines Tiny Houses zu finden. Einer der Gründe dafür sind die Vorgaben aus dem amtlichen Bebauungsplan. Um hier möglichst rechtskonform zu bleiben, ist es wichtig, die Gestaltung des Hauses an die Vorgaben anzupassen. Deshalb ist es in den allermeisten Fällen empfehlenswert, mit dem Bau des Tiny Houses erst dann zu beginnen, wenn bereits ein Grundstück gefunden ist. Andernfalls kann sich die Grundstückssuche zusätzlich verzögern, weiterhin muss ein Stellplatz für das Haus gefunden und auch bezahlt werden.

Tipp: Eine Stellplatzalternative kann ein Campingplatz oder ein Wochenendgrundstück darstellen, nicht in allen Fällen darf das Tiny House dann allerdings dauerhaft bewohnt werden, lediglich eine Nutzung als Ferien- oder Wochenendhaus ist möglich.

Fertige Baupläne aus dem Ausland müssen immer auf die Konformität mit deutschem Baurecht überprüft werden © aleciccotelli, stock.adobe.com
Fertige Baupläne aus dem Ausland müssen immer auf die Konformität mit deutschem Baurecht überprüft werden © aleciccotelli, stock.adobe.com

Ausländische Baupläne ungeprüft nutzen

Möchten Sie Ihr Tiny House selbst bauen, liefert das Internet eine Vielzahl von fertigen Bauplänen. Eigentlich ist dies eine echte Hilfestellung. Allerdings sind die meisten Pläne englischsprachig und stammen aus Amerika und dort gelten andere Baugesetze als in Deutschland. Bauen Sie Ihr Haus nach diesen Plänen, ist es häufig so, dass das Haus nicht dem deutschen Baurecht entspricht. Dies gibt Probleme bei der Baugenehmigung, zum Beispiel wenn es um den Wärmeschutz oder maximale Abmessungen für das Tiny House auf Rädern geht. Deshalb sollten Sie fertige Baupläne aus dem Ausland in jedem Fall gründlich prüfen und gegebenenfalls anpassen.

bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Beim Selbstbau eines Tiny Houses auf Rädern sollte der TÜV bereits bei der Planung mit einbezogen werden © marko okjan, stock.adobe.com
Beim Selbstbau eines Tiny Houses auf Rädern sollte der TÜV bereits bei der Planung mit einbezogen werden © marko okjan, stock.adobe.com

Tiny House auf Rädern: Bauen ohne TÜV

Planen Sie ein Tiny House auf Rädern, sollten Sie bereits frühzeitig den TÜV oder eine ähnliche Prüfinstitution einschalten. Der Anhänger, auf dem das Haus aufgebaut ist, muss für eine Straßenzulassung bestimmte Vorschriften erfüllen und nach der Fertigstellung vom TÜV abgenommen werden. Damit dies reibungslos vonstattengeht, sollten Sie Ihre Pläne mit einem Fachmann vom TÜV besprechen und sich entsprechend beraten lassen.

Tipp: In diesem Zusammenhang kann es sich auch als fatal erweisen, wenn das Haus fest mit dem Anhänger verbunden ist. Dies hat den Vorteil, dass das Tiny House als Ladung gilt und es außerdem auch mit einem Lkw-Anhänger transportiert werden kann.

Selbstbau ohne Fachmann

Für den Selbstbau eines Tiny Houses braucht es neben handwerklichem Geschick und dem richtigen Werkzeug auch einiges an Fachwissen. Um sich dieses anzueignen, können Sie das Internet und einschlägige Literatur oder spezielle Workshops zum Tiny House Bau nutzen. Allerdings gibt es bei jedem Bau immer auch Sonder- und Spezialsituationen, die dadurch nicht abgedeckt sind. Deshalb sollten Sie zumindest optional auf einen Fachmann für Tiny Houses zurückgreifen können, der Sie in schwierigen oder sensiblen Bauphasen (zum Beispiel Abdichtung, Fenstereinbau oder Wärmeschutz) kompetent berät. Noch günstiger ist es, über den Großteil der Bauphasen mit dem Fachmann zusammenzuarbeiten und von dessen Wissen und Erfahrung zu profitieren.

Oft dauern Planung und Bau eines Tiny Houses länger als gedacht! Überstürzen Sie nichts © gena96, stock.adobe.com
Oft dauern Planung und Bau eines Tiny Houses länger als gedacht! Überstürzen Sie nichts © gena96, stock.adobe.com

Zeitaufwand beim Tiny House (Selbst-)Bau unterschätzen

Gerade beim Selbstbau, aber auch bei der Bestellung eines Tiny Houses vom Hersteller oder bereits bei der Grundstückssuche wird häufig der Zeitaufwand unterschätzt. Insbesondere beim Selbstbau müssen Sie bedenken, dass Sie Ihr Haus „nebenbei“ bauen müssen und die Kapazitäten begrenzt sind. Auch die Fertigstellungsdauer beim Hersteller kann länger dauern als vermutet, zum Beispiel aufgrund von langen Lieferzeiten für Material oder einer ausgelasteten Auftragslage. Aus diesen Gründen sollten Sie sich auf eine lange Wartezeit bis zum Einzug einstellen und Ihre Wohnung nicht vorzeitig kündigen. Dies sollte erst geschehen, wenn der Zeitpunkt des Einzugs definitiv feststeht und alle offenen Fragen geklärt sind.

Beim Selbstbau des Tiny Houses benötigen Sie handwerkliches Geschick, Fachkenntnisse und viel Zeit © Ingo Bartussek, stock.adobe.com
Tiny House Kaufen oder Selbst bauen

Viele Hersteller bieten mittlerweile Tiny Houses in den verschiedensten Ausführungen und Ausbaustufen an. Alternativ dazu ist es auch möglich, sich… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: