Der Tragwerksplaner sorgt für Standsicherheit

Teilen:

Tragwerksplaner oder auch Statiker sind für die Tragfähigkeit eines Gebäudes zuständig. Auf Basis des Architektenentwurfs berechnen und planen Sie Querschnitte tragender Bauteile für Wand, Decken und Dachkonstruktion oder die nötige Bewehrung für die Bodenplatte. Der Tragwerksplaner entwickelt ein Gesamtsystem, in dem alle Lasten, die auf das Gebäude wirken, abgefangen werden.

Der Tragwerksplaner oder auch Statiker sorgt dafür, dass das Haus allen Lasten und Beanspruchungen dauerhaft standhält © Eduardo López, stock.adobe.com
Der Tragwerksplaner oder auch Statiker sorgt dafür, dass das Haus allen Lasten und Beanspruchungen dauerhaft standhält © Eduardo López, stock.adobe.com

Aufgabenbereich und Leistungen

Der Tragwerksplaner wird immer dann als Fachplaner nötig, wenn ein Gebäude neu gebaut oder bei bestehenden Gebäuden in das statische System eingegriffen wird. Er liefert im Rahmen der Ausführungsplanung wichtige Details, zum Beispiel für Anschlüsse oder Bauteilaufbauten. Der Standsicherheitsnachweis ist Teil der Bauvorlagen für den Bauantrag.

Aufgaben und Leistungen eines Statikers
Aufgaben und Leistungen eines Statikers

Gesetzliche Grundlage ist die Bauvorlagenverordnung des Bundeslandes, in dem das Gebäude errichtet wird. In den meisten Bundesländern, außer in Berlin, Brandenburg und Hessen, muss der Standsicherheitsnachweis für Einfamilienhäuser im vereinfachten Baugenehmigungsverfahren nicht mit eingereicht werden. Dennoch muss die Statik erstellt werden, um die Stabilität des Hauses für alle möglichen Lastfälle zu gewährleisten. Ein weiteres Aufgabenfeld ist die Erstellung der bauphysikalischen Nachweise für Brandschutz, Schallschutz und Wärmeschutz.

Der Brandschutz ist in den Landesbauordnungen geregelt. Der Fachplaner für Brandschutz erstellt den Brandschutznachweis für den baulichen Brandschutz und bei Bedarf auch ein Brandschutzkonzept © SENTELLO, stock.adobe.com
Baulicher Brandschutz mit Fachplaner

Die Landesbauordnungen der Bundesländer legen jeweils fest, welche Brandschutzanforderungen ein Bauwerk erfüllen muss. Grundlage der Vorschriften für den baulichen Brandschutz… weiterlesen

Für den Standsicherheitsnachweis sind folgende Unterlagen relevant
Für den Standsicherheitsnachweis sind folgende Unterlagen relevant
bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Das Bodengutachten als Berechnungsgrundlage

Eine wichtige Grundlage für die statischen Berechnungen bildet das Boden- oder auch Baugrundgutachten. Die Erstellung ist keine Pflicht, aber dennoch unbedingt zu empfehlen. Anhand der Ergebnisse aus dem Gutachten über die Tragfähigkeit des Bodens und des eventuellen Vorhandenseins von Grundwasser berechnet der Statiker die Ausführung der Bodenplatte, die das tragende Fundament des Hauses bildet.

Tipp: Die Beauftragung des Bodengutachtens ist Bauherrnaufgabe. Durchgeführt wird das Bodengutachten entweder vom Statiker selbst oder von einem Bodengutachter. Die Kosten liegen zwischen 1.000 und 2.500 €, je nach Aufwand, Grundstücksgröße und Standort.

Das Bodengutachten gibt Aufschluss über den Zustand und die Tragfähigkeit des Baugrunds und ist wichtige Grundlage für eine statische Fachplanung © Wasan, stock.adobe.com
Das Bodengutachten gibt Aufschluss über den Zustand und die Tragfähigkeit des Baugrunds und ist wichtige Grundlage für eine statische Fachplanung © Wasan, stock.adobe.com

Bauphysikalische Nachweise

Ein Wärmeschutznachweis ist Bestandteil der Bauvorlagen und muss für jedes Bauvorhaben erstellt werden. In diesem Nachweis wird belegt, dass das Gebäude den Vorgaben aus dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) entspricht. Die Grundlage der Berechnung bildet neben dem GEG die DIN 4108 „Wärmeschutz für den Hochbau“ sowie der DIN V 18599 „Energetische Bewertung von Gebäuden“.

Tipp: Der Wärmeschutznachweis kann alternativ auch vom Architekten erstellt werden und kostet zwischen 500 und 1.500 €. Voraussetzung für die Anerkennung als Bauvorlage ist die Bauvorlageberichtung des Erstellers für das Bundesland.

Grundsätzliches zum Wärmeschutznachweis
Grundsätzliches zum Wärmeschutznachweis

Architekt und Statiker – enge Zusammenarbeit nötig

Architekt und Statiker haben zwei klar voneinander abgegrenzte Aufgaben: während der Architekt sich um die Planung und Gestaltung des Hauses kümmert und Hausgröße, Raumaufteilung, Dachform und Gestaltung entwickelt, konzentriert sich der Statiker fast ausschließlich darum, dass das Gebäude standfest ist und erstellt zum Teil die bauphysikalischen Nachweise. Ideal ist es, wenn die beiden Fachplaner von Anfang an eng zusammenarbeiten. Dadurch kann der Architekt von Anfang an statische Erfordernisse mit berücksichtigen und in den Hausentwurf einfließen lassen. Das erspart spätere Änderungen und auch teilweise Enttäuschungen auf Bauherrnseite, weil sich bestimmte Vorstellungen nicht oder nur mit großem statischem Aufwand umsetzen lassen.

Werk- und Ausführungspläne werden durch Statiker oder Architekt erstellt
Werk- und Ausführungspläne werden durch Statiker oder Architekt erstellt

Besonders wichtig ist die Zusammenarbeit, wenn es sich um besondere Lasten, wie zum Beispiel einen Swimming Pool im Dachgeschoss oder einen schweren Holzofen auf der Geschossdecke, handelt. Auch große Gauben oder individuell geplante Dächer müssen nicht nur gestalterisch, sondern auch statisch genau geplant werden.

Tragwerksplaner als Kostenoptimierer

Tragwerksplaner können die Kosten für einen Neubau senken. Durch optimierte statische Lösungen sowie die Berücksichtigung von Material-, Fertigungs- und Montagekosten ist eine Kostensenkung ohne Qualitäts- und Stabilitätsverlust in vielen Fällen möglich, denn wo der Planer häufig gestalterisch denkt, ist der Tragwerksplaner eher praktisch veranlagt – Ein weiterer guter Grund, von Anfang an eine enge Zusammenarbeit zwischen Statiker und Architekt anzustreben.

Bauen mit Tragwerksplaner
Bauen mit Tragwerksplaner
Bei Einfamilienhäusern mit geringem Schwierigkeitsgrad übernimmt zum Teil auch der Architekt selbst die statische Berechnung. In welchem Umfang und ob das möglich ist, legen die Landesbauordnungen fest © BERLINSTOCK, stock.adobe.com
Bei Einfamilienhäusern mit geringem Schwierigkeitsgrad übernimmt zum Teil auch der Architekt selbst die statische Berechnung. In welchem Umfang und ob das möglich ist, legen die Landesbauordnungen fest © BERLINSTOCK, stock.adobe.com

Bauen ohne Tragwerksplaner?

Grundsätzlich muss für jedes neu errichtete Gebäude auch ein Standsicherheitsnachweis erstellt werden bzw. vorhanden sein. Verzichtet werden kann auf die gesonderte Beauftragung eines Tragwerksplaners in wenigen Ausnahmefällen:

  • Der Architekt erstellt selbst den Standsicherheitsnachweis. Dies ist bei einfachen Bauvorhaben und bei entsprechender Qualifikation möglich (Eintrag in die Ingenieurkammer als nachweisberechtigter Ingenieur).
  • Sie bauen ein Haus mit einem Hausanbieter. In diesem Fall liegt in den meisten Fällen eine Typenstatik vor. Die Beauftragung des Statikers für die Berechnung etwaiger statischer Anpassungen übernimmt Ihr Baupartner.
  • Sie bauen mit einem Bauträger als Baupartner. Dann fungiert der Bauträger bis zur Schlussabnahme und Übergabe als Bauherr und kümmert sich um die Beauftragung aller Fachplaner.

Auch Handwerker sind in einigen Bundesländern berechtigt, statische Berechnungen aufzustellen. Dies aber nur, wenn es sich dabei um kleinere Nichtwohngebäude wir Gartenhäuser oder Carports handelt.

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Handwerkern vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen
direkt an-
fordern

Hausbaukataloge
Tolle Hausbaulataloge mit viel Inspirationsmaterial

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Kriterien für die Auswahl

Bei der Suche nach dem richtigen Tragwerksplaner kann häufig der Architekt unterstützen. Er kennt zuverlässige und qualifizierte Statiker aus persönlicher Erfahrung und eventuell bereits schon langjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit. Auch im Bekannten- und Freundeskreis kann nach persönlichen Erfahrungen nachgefragt werden. Ein weiterer guter Anlaufpunkt sind die Ingenieurkammern. Um Tragwerksplanungen und Standfähigkeitsnachweise erstellen zu dürfen, muss der Statiker dort eingetragen sein. Der Statiker selbst sollte auf folgende Kriterien hin geprüft werden:

  • Qualifikation und Erfahrung
  • Referenzen
  • Spezialisierung im Hochbau
  • Klare Kommunikation
  • Verfügbarkeit
  • Preis

Schließlich muss auch hier das Bauchgefühl stimmen. Der Statiker sollte zu Ihnen passen, verständlich auch schwierige Sachverhalte erklären und Ihnen sympathisch sein.

Die Kosten für die Tragwerksplanung vereinbart der Statiker mit dem Auftraggeber nach Zeit oder auf Basis der HOAI – Entscheidend für die Gesamtkosten ist der Schwierigkeitsgrad des Gebäudes © v.poth, stock.adobe.com
Die Kosten für die Tragwerksplanung vereinbart der Statiker mit dem Auftraggeber nach Zeit oder auf Basis der HOAI – Entscheidend für die Gesamtkosten ist der Schwierigkeitsgrad des Gebäudes © v.poth, stock.adobe.com

Was kostet der Tragwerksplaner

Die Kosten für den Standsicherheitsnachweis liegen für ein Einfamilienhaus zwischen 1.500 und 2.500 €. Maßgeblich ist der Schwierigkeitsgrad des Gebäudes und der vorhandenen Umgebungsbedingungen. Anhaltspunkte für die Berechnung liefert die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI), alternativ rechnen Tragwerksplaner nach Stunden oder mit Festpreis ab. Die Höhe der Kosten kann frei vereinbart werden.

Die Baupläne und Grundrisse für Ihren Neubau eignen sich ideal, um eine individuelle Lichtplanung zu entwickeln © torsakarin, stock.adobe.com
Der Architekt als Fachplaner

Einfamilienhäuser als relativ überschaubare Bauprojekte werden häufig zum größten Teil vom beauftragten Architekten nach den Wünschen des Bauherrn geplant. Er… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos
direkt an-
fordern

Hausbaukataloge
Tolle Hausbaulataloge mit viel Inspirationsmaterial

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Artikel teilen: