Lasten an Trockenbauwänden befestigen – so gelingt’s

Teilen:

Bilder, Hängeschränke und andere Lasten anbringen – mit diesen Befestigungsmaterialien hängen sie sicher

Wände aus Gipskarton haben den Ruf, dass sich an ihnen Schränke und andere Lasten nur schwerlich befestigen lassen. Mittlerweile gibt es jedoch zahlreiche Spezialdübel und andere Befestigungsmaterialien, die das Aufhängen einfach machen. Solche Produkte finden Sie auch in den Sortimenten bekannter Hersteller von Gipskartonplatten. Schwere Lasten wie ein Fernseher an einer beweglichen Wandhalterung oder ein Hänge-WC im Bad benötigen jedoch nach wie vor eine Verstärkung der Unterkonstruktion. Diese Lasten befestigen Sie an den Gipskartonplatten und den darunter angebrachten Traversen. Sollten Sie die Traversen beim Bau vergessen haben, können unter Umständen die aufrecht verlaufenden Metallprofile beziehungsweise Holzlatten als Verstärkung dienen.

Einen eingeschlagenen Nagel dürfen Sie mit bis zu fünf Kilogramm belasten © styleuneed, stock.adobe.com
Einen eingeschlagenen Nagel dürfen Sie mit bis zu fünf Kilogramm belasten © styleuneed, stock.adobe.com

Für leichte Gegenstände: Nägel, Haken, Schrauben und Gipskartondübel

Bilder, eine leichte Wanduhr und andere Gegenstände mit geringem Gewicht können Sie durchaus an einem Nagel oder einer Schraube aufhängen, die Sie direkt in die Gipskartonplatte schlagen beziehungsweise eindrehen. Von den vielen Schrauben eignen sich die Befestigungsschrauben für Gipskartonplatten am besten. Sie sind nicht selten mit einem Gewicht von bis zu zehn Kilogramm belastbar und tragen daher selbst kleine Regale. Einen Nagel dürfen Sie mit bis zu fünf Kilogramm belasten.

Alternativ verwenden Sie Gipskartondübel oder Trockenbaudübel, in die Sie im Anschluss Schrauben oder Haken eindrehen. Diese Dübel besitzen selbstschneidende Außengewinde, durch die sich ein Vorbohren wie bei anderen Dübeln erübrigt. Allein bei Platten, die dicker als 15 Millimeter sind, sollten Sie vorbohren. Durch das Gewinde lässt sich der Dübel bei Bedarf auch wieder aus der Gipskartonplatte entfernen.

Zwei Gipskartondübel plus Schrauben haben bereits eine hohe Tragkraft © Marlon Bönisch, stock.adobe.com
Zwei Gipskartondübel plus Schrauben haben bereits eine hohe Tragkraft © Marlon Bönisch, stock.adobe.com

Gipskartondübel werden aus Kunststoff, in der Regel Nylon, und aus Metall gefertigt. Letztere sind fester und eignen sich dadurch auch für ältere Gipskartonplatten, denn die Plattenkerne können im Laufe der Zeit immer härter werden. Ein weiterer Vorteil der Gipskartondübel aus Metall liegt darin, dass Sie die Dübel mit einem herkömmlichen Schraubendreher oder Bit für den Akkuschrauber eindrehen können. Zum Eindrehen von Gipskartondübeln aus Kunststoff benötigen Sie dagegen in der Regel ein spezielles Setzwerkzeug. Es lässt sich wie ein Bit in einen Akkuschrauber einspannen und kann auch zum Vorbohren verwendet werden. Sowohl die Dübel aus Kunststoff als auch die metallenen Ausführungen sollten nach dem Eindrehen bündig mit der Platte abschließen. Danach können Sie den gewünschten Haken oder eine Schraube in den Dübel eindrehen.

bis zu 30% sparen

Trockenbau Fachbetriebe

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Für größere Lasten: der Hohlraumdübel

Der Hohlraumdübel besitzt Elemente, die sich bei der Montage des Dübels hinter der Gipskartonplatte spreizen. Dadurch verteilt sich das Gewicht des Gegenstands, den Sie aufhängen möchten, auf eine größere Fläche. Gleichzeitig verhindert das Aufspreizen der Flügel, dass der Dübel durch das Gewicht beispielsweise eines Regals aus der Wand herausgezogen wird. Nach dem gleichen Prinzip funktionieren Klapp- und Kippdübel, bei denen sich kleine Metallschienen von hinten gegen die Gipskartonplatten legen, und ähnliche Produkte. Klappdübel lassen sich in der Regel einfach durch ein Bohrloch schieben, während Sie für die Hohlraumdübel meist ein spezielles Setzwerkzeug benötigen. All diese Dübel eignen sich übrigens nicht nur für den Trockenbau, sondern auch für andere Werkstoffe, hinter denen sich ein Hohlraum befindet.

Der Hohlraumdübel spreizt sich hinter der Platte © zeralein, stock.adobe.com
Der Hohlraumdübel spreizt sich hinter der Platte © zeralein, stock.adobe.com

Die Tragfähigkeit eines Hohlraumdübels aus Kunststoff beträgt etwa 25 Kilogramm, wenn Sie ihn für eine Konstruktion mit einer einlagigen Beplankung verwenden, die nicht dicker als 18 Millimeter ist. Bei einer doppelten Beplankung mit einer Dicke von mehr als 18 Millimetern sind es rund 40 Kilogramm. Zwei Hohlraumdübel aus Kunststoff halten daher durchaus einen bis zu 50 beziehungsweise 80 Kilogramm schweren Hängeschrank. Beachten Sie jedoch, dass die Tragkraft von Gipskarton auf ein bestimmtes Gewicht pro laufenden Meter begrenzt ist. Dieser Wert ist abhängig von der Tiefe des Gegenstands, den Sie aufhängen möchten, denn die Belastung wird umso größer, je weiter er in den Raum ragt. Hilfreich sind daher die Angaben des Herstellers Rigips. Sie gelten für Gegenstände mit einer Höhe von mindestens 30 Zentimetern. Bei einer einlagigen Beplankung müssen die Gipskartonplatten mindestens 12,5 Millimeter dick sein. Sind sie dünner, können an ihnen nur leichte Gegenstände aufgehängt werden.

Tiefe des aufzuhängenden GegenstandsMaximale Tragkraft bei einlagiger BeplankungMaximale Tragkraft bei doppelter Beplankung
10 Zentimeter70 kg pro laufenden Meter100 kg pro laufenden Meter
20 Zentimeter55 kg pro laufenden Meter85 kg pro laufenden Meter
30 Zentimeter40 kg pro laufenden Meter70 kg pro laufenden Meter
50 Zentimeter10 kg pro laufenden Meter40 kg pro laufenden Meter

Berücksichtigen Sie außerdem das maximal zulässige Gewicht, das die Hersteller von Dübeln in der Regel auf den Verpackungen angeben. Dies gilt auch für die Hohlraumdübel aus Metall. Diese Dübel können Sie bei einer Lage Gipskartonplatten mit bis zu 30 Kilogramm und bei zwei Lagen Platten mit bis zu 50 Kilogramm belasten. Die beiden Dübel müssen bei einer einlagigen Beplankung allerdings einen Abstand von mindestens 15 Zentimeter und bei einer doppelten Beplankung mit einer Gesamtdicke von mehr als zwei Zentimetern einen Mindestabstand von 7,5 Zentimeter haben. Ist dies nicht möglich, halbiert sich die zulässige Traglast.

Metallschienen für eine Reihe Hängeschränke

Durch Aufhängeschienen erleichtern Sie sich die Montage von Hängeschränken © Bomix, stock.adobe.com
Durch Aufhängeschienen erleichtern Sie sich die Montage von Hängeschränken © Bomix, stock.adobe.com

Vor allem in Küchen werden oft mehrere Hängeschränke direkt nebeneinander montiert. Damit sich deren Gewicht gleichmäßig auf die Gipskartonplatten verteilt, montieren Sie vorab eine Montageleiste für Hängeschränke. Durch sie ist gleichzeitig gewährleistet, dass alle Schränke auf der gleichen Höhe hängen. Montageleisten für Hängeschränke werden auch unter den Bezeichnungen Wandschienen und Aufhängeschienen angeboten.

Eine zweite Lage Gipskarton hat viele Vorteile © contrastwerkstatt, stock.adobe.com
Die Wände einfach oder doppelt beplanken?

In diesen Fällen sind zwei Lagen Gipskarton ratsam Eine doppelte Beplankung, also die Anbringung von zwei Lagen Gipskartonplatten, ist oft… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Trockenbau Fachbetriebe
in Ihrer Region

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: