Befestigungsmaterialien für den Trockenbau

Teilen:

Befestigungsmaterialien für den Trockenbau

Beim Trockenbau kommen vor allem die Gipskartonplatten zum Einsatz, die – wie ihr Name schon sagt – aus Gips und Karton bestehen. Sie lassen sich mit herkömmlichen Schrauben und Nägeln nicht befestigen. Für die Montage der Gipsplatten und alle anderen Bereiche wie die Befestigung der Unterkonstruktion gibt es deshalb spezielle Befestigungstechnik, die wir Ihnen in diesem Ratgeber vorstellen. Sofern Sie sich für ein Trockenbausystem entschieden haben, sollten Sie jedoch die vom Hersteller des Systems empfohlenen Befestigungsmittel verwenden.

Für den Trockenbau eignen sich nur bestimmte Befestigungsmaterialien © ronstik, stock.adobe.com
Für den Trockenbau eignen sich nur bestimmte Befestigungsmaterialien © ronstik, stock.adobe.com

Schnellbauschrauben für Unterkonstruktionen aus Holz und Metall

Gipsplatten werden häufig an einem Ständerwerk oder einer anderen Unterkonstruktion befestigt. Die Unterkonstruktion kann aus Holz oder aus Metall bestehen. Zum Verschrauben der Platten sind deshalb Schnellbauschrauben für Holz und für Metall erhältlich. Diese beiden Varianten unterscheiden sich optisch durch ihr Gewinde, das bei den Schrauben für Metall doppelgängig und feiner ist als bei den Schrauben für Holz. Letztere haben ein eingängiges Gewinde.

Schnellbauschrauben für eine Unterkonstruktion aus Metall können außerdem eine Bohrspitze besitzen. Sie erleichtern das Eindrehen der Schrauben und ist bei Materialstärken ab 0,7 Millimeter zu empfehlen. Für dünnere Bleche reichen dagegen Schrauben mit Nagelspitzen. Mit ihnen können Sie übrigens auch Holz auf Holz und Metall auf Holz befestigen. Ein weiteres typisches Merkmal einer Schnellbauschraube ist der flache Schraubenkopf, der sich leicht im Gipskarton versenken lässt.

Ein Vorbohren ist bei Gipsplatten nicht nötig © Sarah, stock.adobe.com
Ein Vorbohren ist bei Gipsplatten nicht nötig © Sarah, stock.adobe.com

Mit Schnellbauschrauben befestigte Gipsplatten halten sicher, wenn Schrauben mit einem Durchmesser von drei bis vier Millimetern mindestens 18 Millimeter in Holz und mindestens zehn Millimeter in eine Unterkonstruktion aus Metall ragen. Die richtige Länge ergibt sich daher aus der Dicke der Gipsplatten plus mindestens 18 beziehungsweise 10 Millimeter. Die Schraubenköpfe sollten Sie nur minimal in den Platten versenken, um die Schraubenlöcher anschließend zu verspachteln. Versenken Sie die Schraubenköpfe zu tief, verringern Sie die Stabilität der Platten und der Karton kann einreißen. Zudem erschweren Sie sich das Verspachteln und verbrauchen unnötig viel Spachtelmasse. Ein Vorbohren ist bei Schnellbauschrauben in der Regel nicht erforderlich, denn diese Schrauben sind selbstschneidend. Sie werden auch Gipsplattenschrauben genannt.

Mit Schnellbauschrauben lassen sich Gipsplatten sicher befestigen © maho, stock.adobe.com
Mit Schnellbauschrauben lassen sich Gipsplatten sicher befestigen © maho, stock.adobe.com
bis zu 30% sparen

Trockenbau Fachbetriebe

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Für zügiges Arbeiten: Nägel und Klammern für den Trockenbau

Schnellbauschrauben lassen sich mit einem herkömmlichen Akkuschrauber eindrehen. Planen Sie größere Umbaumaßnahmen, kann sich jedoch die Anschaffung eines Schnellbauschraubers oder Trockenbauschraubers lohnen. Auch mit einem Nagler oder einem Tacker und den passenden Nägeln beziehungsweise Klammern sind die Platten schnell angebracht. Nagler und Tacker eignen sich zudem nicht nur für den Trockenbau. Gipsplattennägel können Sie allerdings auch mit dem Hammer einschlagen.

Ein Trockenbauschrauber mit Magazin beschleunigt die Arbeit © Ilja, stock.adobe.com
Ein Trockenbauschrauber mit Magazin beschleunigt die Arbeit © Ilja, stock.adobe.com

Nägel

Nägel sorgen für eine ebenso stabile Verbindung zwischen Unterkonstruktion und Gipsplatten wie Schrauben, müssen allerdings in engeren Abständen gesetzt werden. Für die Befestigung einer Platte brauchen Sie daher sehr viel mehr Nägel als Schrauben. Auch das Einschlagen nimmt reichlich Zeit in Anspruch, wenn Sie diese Arbeit von Hand ausführen möchten.

Klammern

Klammern können nach dem Einsetzen ihre Form behalten. In vielen Fällen verändern sie jedoch ihre Form. Dies gilt zum Beispiel für die Spreizklammern, die für doppelte Beplankungen verwendet werden. Mit ihnen lässt sich eine zweite Lage Gipsplatten auf der ersten befestigen.

Für eine Montage von Gipskarton auf Massivholz eignen sich die verzinkten, geharzten Klammern mit Meißelspitze am besten. Geharzte Klammern werden vom Gewicht der Platten weniger leicht aus dem Holz der Unterkonstruktion gezogen.

Hinweis: Klammern sollten Sie stets in einem 45°-Winkel zur Kante der Gipskartonplatte setzen.

Die richtigen Abstände bei Schrauben, Klammern und Nägeln

Damit die Gipsplatten gut halten, sollte der Abstand zwischen zwei Schnellbauschrauben nicht mehr als 25 Zentimeter betragen. Klammern setzen Sie in einem Abstand von höchstens acht Zentimetern und Nägel in einem Abstand von maximal zwölf Zentimetern. Diese Richtwerte gelten für herkömmliche, geschlossene Gipsplatten. Bei gelochten Gipsplatten wie den Akustikdecken sollten die Abstände geringer sein.

Die Löcher in Akustikdecken schlucken Schall © Bardorf Eduard, stock.adobe.com
Die Löcher in Akustikdecken schlucken Schall © Bardorf Eduard, stock.adobe.com

Dübel für die Fixierung der Unterkonstruktion

Mit Nageldübeln befestigen Sie unter anderem C- und U-Profile aus Metall oder die Holzlatten einer Unterkonstruktion an massiven Baustoffen wie Mauerwerk oder Beton. Nageldübel oder Schlagdübel mit vormontierter Nagelschraube schlagen Sie mit dem Hammer in ein Bohrloch. Ein Kreuzschlitz ermöglicht es Ihnen, die Schraube bei Bedarf noch etwas fester anzuziehen oder die Verbindung wieder zu lösen.

Hinweis: Beachten Sie beim Kauf von Befestigungsmaterialien für den Trockenbau, dass manche Produkte nur für nicht-tragende Konstruktionen zugelassen sind.

Einen eingeschlagenen Nagel dürfen Sie mit bis zu fünf Kilogramm belasten © styleuneed, stock.adobe.com
Lasten an Trockenbauwänden befestigen – so gelingt’s

Bilder, Hängeschränke und andere Lasten anbringen – mit diesen Befestigungsmaterialien hängen sie sicher Wände aus Gipskarton haben den Ruf, dass… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Trockenbau Fachbetriebe
in Ihrer Region

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: