Funktionstüren

Teilen:

Welche Türen eignen sich für welches Zimmer?

Jeder Raum Ihres Zuhauses ist ein individueller Lebensbereich. Während in Küche und Esszimmer das Essen mit seinen Gerüchen im Zentrum steht, ist es im Badezimmer die Körperhygiene und damit das Element Wasser. Das Wohnzimmer ist der Mittelpunkt unseres Zuhauses, weshalb hier vor allem Gemütlichkeit und Wärme erzeugt werden sollten. Im Schlafzimmer wünschen wir uns vor allem Ruhe und Entspannung.

Türen unterteilen Ihr Zuhause in verschiedene Wohnbereiche © Vadim Andrushchenko, stock.adobe.com
Türen unterteilen Ihr Zuhause in verschiedene Wohnbereiche © Vadim Andrushchenko, stock.adobe.com

Bei der (Um-)Gestaltung Ihres Zuhauses ist es wichtig, diese verschiedenen Funktionen der Räume im Blick zu behalten. Die Auswahl der Türen sollte auf die Bedingungen in den Zimmern abgestimmt sein. Ein Modell, das für Ihr Schlafzimmer die richtige Wahl ist, eignet sich fürs Badezimmer nicht. Mit unserem Überblick über die verschiedenen Türarten wollen wir Ihnen zeigen, mit welchen Funktionen Innentüren ausgerüstet sein können und welches Modell für welchen Raum sinnvoll ist.

Allgemeine Funktionen von Türen

Bevor wir zu den Spezialtüren kommen, noch ein paar Infos zu den Funktionen der flexiblen Raumabschlüsse allgemein. Türen erfüllen neben der Erzeugung von Privatsphäre nämlich noch weitere Funktionen.

Türen als Mittel der Heizkostenersparnis

Dank ihrer Türen ist es ihnen möglich, ihr Raumklima zu regulieren. Gerade im Winter ist es sinnvoll, die Türen geschlossen zu halten. So gelingt es ihnen, mit wenig Heizaufwand im Wohnzimmer eine höhere Temperatur zu erreichen als in Schlafzimmer und Flur. Durch das Abtrennen der stärker und schwächer geheizten Bereiche sparen Sie Energie und schonen damit sowohl die Umwelt als auch Ihren Geldbeutel.

Mit den richtigen Türen lassen sich Heizkosten einsparen
Mit den richtigen Türen lassen sich Heizkosten einsparen

Türen als Barriere gegen Gerüche und Geräusche

Ihre Türen dienen nicht nur als Barriere für die unterschiedlich aufgeheizten Luftmassen. Eine geschlossene Tür wehrt auch unangenehme Gerüche und Geräusche ab. Für eine besonders effektive Geräuschdämmung werden spezielle Schallschutztüren eingesetzt, die wir Ihnen weiter unten im Text vorstellen werden.

bis zu 30% sparen

Haustüren und Innentüren

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Die Tür als Gestaltungselement

Außerdem sind Türen ein wichtiges Gestaltungselement in Ihrem Zuhause. Je nach Material können Sie mit dem richtigen Modell passende Akzente setzen . Während eine Holztür für ein warmes Ambiente sorgt, bringt eine Glastür Offenheit in Ihre Räume.

Allgemeine Funktionen von Türen:

  • Schaffen von Privatsphäre
  • Regulierung des Raumklimas
  • Abdämmen von Geräuschen und Gerüchen
  • Elemente der Innenraumgestaltung

Feuchtigkeitsresistenz fürs Badezimmer

Im Badezimmer herrschen oft feuchte Bedingungen. Nach einer warmen Dusche oder einem Vollbad hat sich sehr viel Wasserdampf in der Luft gebildet. Boden und Wände sind deshalb mit Fliesen ausgestattet. In diese dringt die Feuchtigkeit nicht ein. Eine wasserabweisende Oberfläche sollte auch die Tür in Ihrem Badezimmer aufweisen.

Die meisten Türen bestehen aus Holz: ein Material, das Wasser aufsaugt, statt es abzuwehren. Ist das Holz erst einmal aufgequollen, kommt es zur Verformung der Tür und damit zum Funktionsverlust. Ein Schutz vor eindringendem Wasserdampf und Spritzwasser ist vor allem wichtig, wenn Ihr Badezimmer kein Fenster hat oder zwischen Duschbereich und Tür nur wenig Platz besteht.

Hersteller haben spezielle Feucht- und Nassraumtüren im Sortiment. Dabei handelt es sich um Vollspantüren oder Modelle mit einem Kern aus Röhrenspan. Besonders wichtig ist die Abdichtung der Unterkante. Hier darf keineswegs Wasser eindringen, da dies zu einem Aufquellen des Kerns und zu einem Verformen des Türblatts führen würde. Außerdem verfügen die Feucht- und Nassraumtüren über eine wasserabweisende Beschichtung. Diese Schichtstoffe, wie unter hohem Druck verpresstes Laminat (HPL), statten die Innentür mit einem effektiven Schutz gegen Wassereinwirkung aus. Außerdem sind die Oberflächen leicht zu reinigen und schmutzresistent. Oft verfügen sie über weitere langlebige Eigenschaften, wie UV-, Kratz- und Stoßfestigkeit.

Resistent gegen Spritzwasser und hohe Luftfeuchtigkeit: der Aufbau von Feuchtraumtüren
Resistent gegen Spritzwasser und hohe Luftfeuchtigkeit: der Aufbau von Feuchtraumtüren

Hinweis: Ihre wasserfest beschichtete Feuchtraumtür sollte unbedingt mit einer passenden Feuchtraumzarge kombiniert werden.

Unterschieden wird bei nässeresistenten Türen zwischen Feuchtraum- und Nassraumtüren. Während Feuchtraumtüren gegen Spritzwasser gefeit sind und kurzfristig hohe Luftfeuchtigkeit abwehren, eignen sich Nassraumtüren auch für den Einsatz in Bereichen, die einer dauerhaften Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Für Ihr Badezimmer ist eine Feuchtraumtür daher meist ausreichend. Eine Nassraumtür eignet sich hingegen für eine heimische Sauna.

Pflegeleichtigkeit und Hygiene für die Küche

Beim Kochen entsteht Wasserdampf und Fett spritzt schon einmal aus der Pfanne. Von einer beschichteten Küchentür lassen sich die Rückstände ganz einfach entfernen © Konstantin Yuganov, stock.adobe.com
Beim Kochen entsteht Wasserdampf und Fett spritzt schon einmal aus der Pfanne. Von einer beschichteten Küchentür lassen sich die Rückstände ganz einfach entfernen © Konstantin Yuganov, stock.adobe.com

In der Küche ist eine Funktionstür wie im Badezimmer nicht unbedingt notwendig. In der Küche entsteht zwar auch Wasserdampf beim Kochen, aber es kommt weder zu Spritzwasser noch zu dauerhaft hoher Luftfeuchtigkeit. Doch eine Tür mit einer robusten und feinporigen Kunststoff-Beschichtung ist auch in der Küche eine gute Wahl. Das ermöglicht zum einen das problemlose Abwischen von Fettspritzern. Zum anderen können sich in den feinen Strukturen die Kochdünste gar nicht erst so leicht absetzen.

Hinweis: Eine Holztür mit robuster Laminatbeschichtung ist in der Küche die perfekte Wahl!

Stabilität fürs Kinderzimmer

Die Tür im Kinderzimmer ist beim Toben schon einmal starker Beanspruchung ausgesetzt. Damit herumfliegendes Spielzeug keine Kratzer hinterlässt, empfehlen wir Ihnen auch hier auf ein Modell mit widerstandsfähiger CPL- bzw. HPL-Deckschicht zu greifen. Die stabilen Laminatoberflächen sorgen dafür, dass die Kinderzimmertür lange schön bleibt, auch wenn es einmal etwas wilder beim Spielen zugeht. Und sogar das Entfernen von Kritzeleien stellt bei den glatten Oberflächen keinerlei Problem dar.

Beim Spielen im Kinderzimmer kann es auch mal wilder zugehen, weshalb die Tür fürs Kinderzimmer vor allem stabil sein sollte © Rawpixel.com, stock.adobe.com
Beim Spielen im Kinderzimmer kann es auch mal wilder zugehen, weshalb die Tür fürs Kinderzimmer vor allem stabil sein sollte © Rawpixel.com, stock.adobe.com

Die unabhängige RAL-Gütegemeinschaft prüft die Stoßfestigkeit von Türmodellen und ordnet sie in vier verschiedene Beanspruchungsklassen ein. „N“ steht für normale Beanspruchung, während die Klasse „M“ mittlerer, die Klasse „S“ starker und die Klasse „E“ sogar extremer Beanspruchung standhält. Die Experten empfehlen im Kinderzimmer auf Türen der S-Beanspruchungsklasse zu setzen.

Eine Tür im Kinderzimmer kann auch zur Gefahr für Ihren Nachwuchs werden. Gerade im Kleinkindalter ist der Finger schnell zwischen Tür und Zarge eingeklemmt, was nicht nur sehr schmerzhaft ist, sondern zu schweren Verletzungen führen kann. Daher ist ein Klemmschutz für Zimmer, in denen kleine Kinder spielen, eine gute Anschaffung. Zum einen gibt es spezielle Türen mit abgerundeten Ecken und Kanten, die ein Einklemmen der Finger verhindern. Zum anderen können Sie auch einen günstigen, nachträglichen Klemmschutz an der Tür anbringen, der dafür sorgt, dass die Tür stets einen Spalt offenbleibt. Sie verhindern so das Quetschen der zarten Kinderfinger.

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Türen Fachbetriebe vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Leises Ambiente fürs Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist Ihr ganz persönlicher Rückzugsort. Hier wollen Sie den Stress des Tages hinter sich lassen und sich entspannen. Für einen erholsamen Schlaf ist ein leises Ambiente besonders wichtig. Neben den Fenstern bietet vor allem die Tür eine Einfallschleuse für störenden Lärm, der Ihnen den wichtigen Schlaf raubt. Gerade wenn sich die Schlafzeiten innerhalb eines Haushalts unterscheiden, kann eine Schallschutztür eine sinnvolle Investition sein, um die Geräusche, die aus den restlichen Räumen der Wohnung dringen, auszusperren.

Eine Schallschutztür sorgt dafür, dass Sie auch tagsüber erholsamen Schlaf finden, wenn die anderen Bewohner Ihres Haushalts wach sind © phpetrunina14, stock.adobe.com
Eine Schallschutztür sorgt dafür, dass Sie auch tagsüber erholsamen Schlaf finden, wenn die anderen Bewohner Ihres Haushalts wach sind © phpetrunina14, stock.adobe.com

Gewöhnliche Innentüren garantieren einen Schallschutz von 15 bis 25 dB. Zum Vergleich: Die normale Gesprächslautstärke liegt bei 40 dB. Bei Schallschutztüren greift man auch auf eine Einteilung in verschiedene Klassen zurück. Schallschutzklasse 1 wehrt Geräusche bis 32 dB ab, bei Klasse 3 sind es 42 dB, womit ein ruhiges Ambiente im Schlafzimmer garantiert ist.

Anders als bei beschichteten Feuchtraum- oder Küchentüren sieht man Schallschutztüren ihre besonderen Eigenschaften nicht an. Der verstärkte Innenaufbau des Türblatts sorgt für die Schallabwehr. Aufgrund der Verdichtung im Inneren sind Schallschutztüren sehr schwer. Deshalb sind die Aufnahmen für die Türbänder verstärkt.

Der Aufbau von Schallschutztüren: Dämmschichten und Dichtungen sperren den Schall aus
Der Aufbau von Schallschutztüren: Dämmschichten und Dichtungen sperren den Schall aus

Neben dem besonderen Aufbau des Türblattes sind die meisten Schallschutztüren standardmäßig mit einer absenkbaren Bodendichtung ausgestattet. Diese hindern Schallwellen daran, durch den Schlitz unterhalb des Türblattes zu gelangen.

Für einen effektiven Schallschutz ist außerdem die Kombination mit einer Schallschutzzarge notwendig. Nur wenn sowohl das bewegliche Türblatt als auch der Rahmen über einen integrieren Schallschutz verfügen, sind Sie vor störenden Geräuschen geschützt.

Die richtige Wahl für Wohnungseingang, Keller, Dachboden und Garage

Zu den Innentüren zählen nicht nur Schlaf-, Wohn- und Badezimmertür, sondern auch die Wohnungsabschlusstür. Bei der Wahl des richtigen Modells sollten Sie gleich mehrere Funktionen in den Blick nehmen.

Entscheidende Funktionen für eine Wohnungsabschlusstür:

  • Einbruchschutz
  • Klimaschutz
  • Schallschutz

    Klimabeständige Türen

    Zwischen Treppenhaus und Wohnung herrschen meist unterschiedliche Temperaturen. Während Sie in der Wohnung Ihren Flur auf Zimmertemperatur halten, kann es im Treppenhaus vor allem im Winter sehr kalt sein. Diese Klimaschwankungen würden bei einem herkömmlichen Modell schnell zum Verziehen des Türblatts führen.

    Eine klimabeständige Tür hält neben Temperaturschwankungen auch Feuchtigkeitsunterschieden stand. Daher ist diese Funktion nicht nur den Wohnungsabschluss, sondern auch für den Übergang zum Keller und dem unausgebauten Dachboden eine gute Wahl.

    Eingeteilt werden die Klimaschutztüren in verschiedene Klimaklassen. Während Klimaklasse 1 den Einstieg darstellt, trotzen Modelle der Klimaklasse 3 wirklich starken Schwankungen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Außerdem bieten die Modelle der Klasse 2 und 3 einen guten Wärmeschutz, weshalb Sie Energie und Heizkosten einsparen können.

    KlimaklasseTemperaturunterschiedFeuchtigkeitsunterschied
    15° C20 %
    210° C35 %
    320° C55 %

    Türen mit Einbruchschutz

    Um es Einbrechern schwerer zu machen, in Ihre Wohnung einzudringen, bieten Türen mit Einbruchhemmung mehr Sicherheit. Je nach Stärke des Materials und Verriegelung werden die einbruchhemmenden Modelle in 6 Klassen eingeteilt. Dabei bietet Klasse 1 nur einen Grundschutz, während Klasse 6 auch erfahrene Täter 20 Minuten lang am Eindringen hindert. Die besonders sicheren Türen wehren sogar Einbruchversuche mit Bohrmaschine, Stich- und Säbelsäge ab. Dabei spielt neben der Stabilität des Türblatts auch die Verstärkung von Schloss und Beschlag eine entscheidende Rolle.

    Die Hebeltechnik ist für Einbrecher die einfachste Möglichkeit, einzubrechen © Rainer Fuhrmann, stock.adobe.com
    Einbruchschutz

    Keine Chance für Einbrecher Insbesondere die dunkle Jahreszeit nutzen Einbrecher, um sich Zutritt zu mangelhaft gesicherten Häusern und Wohnungen zu… weiterlesen

    Türen mit Brand- und Rauchschutz

    Jährlich brechen in Deutschland 200.000 Brände in Haushalten aus. Nicht nur die Flammen, auch der Rauch, stellt eine große Gefahr dar. Brand- und Rauchschutztüren bieten einen effektiven Schutz gegen die Hitze und die giftigen Gase, die bei jedem Feuer entstehen.

    Eine Tür mit Brand- und Rauchschutzfunktion schützt Sie und Ihre Familie bei einem ausgebrochenen Feuer vor den Flammen und giftigen Gasen © ambrozinio, stock.adobe.com
    Eine Tür mit Brand- und Rauchschutzfunktion schützt Sie und Ihre Familie bei einem ausgebrochenen Feuer vor den Flammen und giftigen Gasen © ambrozinio, stock.adobe.com

    Gerade im Keller und der Garage lagern oft brennbare Materialien. Auch das Fahrzeug mit dem Benzintank stellt eine Brandquelle dar. Eine Barriere gegen Feuer und Rauch ist daher eine wichtige Anschaffung, die das Leben der Bewohner retten kann. Auch die Tür zum Heizraum sollte mit einer Tür abgeschlossen sein, die eine effektive Barriere gegen Flammen und Rauch bietet. In manchen Bundesländern ist für den Übergang zwischen Garage und Wohnraum bzw. Heizungsraum und Wohnbereich der Einbau einer Brandschutztür sogar Pflicht.

    Genau wie beim Einbruchschutz und dem Klimaschutz werden auch die Brandschutz- und Rauchschutztüren in verschiedene Klassen unterteilt. Die selbstschließenden Türen verhindern je nach Einstufung das Durchdringen des Rauches und Feuers für 30 (T30), 60 (T60), 90 (T90) oder 120 (T120) Minuten. Geprüft werden diese Türmodelle nach DIN-Norm 4102.

    Hinweis: Wie bei allen Spezialtüren müssen auch Rauch- und Brandschutztüren mit Zargen, die über Rauch- bzw. Feuerschutzfunktion verfügen, kombiniert werden.

    Brandschutztür für mehr Sicherheit: Aufbau und Eigenschaften im Überblick
    Brandschutztür für mehr Sicherheit: Aufbau und Eigenschaften im Überblick

    Eine Übersicht über die Türmodelle mit Spezialfunktion

    In unserer Übersicht geben wir Ihnen noch einmal einen Überblick über die Spezialtüren, mit denen sie in Ihrem Zuhause für ideale Bedingungen sorgen können.

    TürtypVorteileZimmer
    Schallschutztürwehrt Geräusche effektiv abSchlafzimmer, Wohnungseingangstür, eventuell Kinderzimmer
    Nass- und FeuchtraumtürenBeständigkeit bei nassen Bedingungen, pflegeleichtBadezimmer, heimische Sauna
    Klimabeständige Türenhindert die Heizwärme am EntweichenWohnungseingangstür, Tür zu Keller, Garage oder nicht beheiztem Dachboden
    Türen mit Einbruchschutzerschwert Einbrechern den Zugang zu Ihrem HeimWohnungseingangstür
    Brand- oder Rauchschutztürenhindert Flammen und Hitze bei Ausbruch eines Feuers für geprüften Zeitraum am DurchdringenTür zu Keller, Garage und Heizraum
    Holztüren gehören zu den Klassikern © schulzfoto, stock.adobe.com
    Innentüren

    Innentüren: Praktische, flexible und ästhetische Helfer in jedem Raum In unserem Zuhause sind Türen echte Multitalente. Wenn wir uns Gesellschaft… weiterlesen

    bis zu 30% sparen

    Türen Angebote
    Haustüren und Innentüren

    Unverbindlich
    Qualifizierte Anbieter
    Kostenlos

    Artikel teilen: