Fassade nachhaltig verkleiden

Teilen:

Innovationen und Möglichkeiten für nachhaltige Fassadenverkleidungen

Ob drinnen oder draußen – nachhaltiges Bauen liegt im Trend. Dazu gehört auch, die Fassadenverkleidung umweltfreundlich zu gestalten. Dadurch wird das Haus nicht nur optimal geschützt und gedämmt, sondern gleichzeitig ökologisch aufgewertet. Umso schöner, dass es für das nachhaltige Verkleiden von Fassaden viele Möglichkeiten und neue Innovationen gibt. Mehr dazu lesen Sie im folgenden Beitrag.

Nachhaltige Fassadenverkleidungen liegen voll im Trend © sonnee101, stock.adobe.com
Nachhaltige Fassadenverkleidungen liegen voll im Trend © sonnee101, stock.adobe.com

Nachhaltige Fassadenverkleidung: Darauf kommt es an

Bei einer nachhaltigen Fassadenverkleidung kommt es auf mehrere Faktoren an. An erster Stelle steht dabei das Baumaterial. Dieses sollte nicht nur natürlichen Ursprungs sein, sondern außerdem ressourcenschonend und umweltfreundlich produziert, langlebig und idealerweise auch recycelbar sein. Absolut tabu sind hingegen synthetische Materialien oder Kunststoffe, die schädlich für die Umwelt sein können. Stattdessen liegt der Fokus demzufolge auf Materialien aus der Natur, die gut verfügbar sind und eine ökologische Bewirtschaftung ermöglichen.

Holz und Stein gelten diesbezüglich als Beispiele par excellence. Aber auch Pflanzen dürfen gern die Hauswand vor den Einflüssen von außen schützen. Wir erklären Ihnen, welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Arten der Fassadenverkleidung bieten, damit Sie die beste Lösung für Ihre nachhaltige Fassade finden können.

Kriterien für eine nachhaltige Fassadenverkleidung:

  • natürliche Materialien
  • gute Verfügbarkeit der Baustoffe
  • Bewirtschaftung nach ökologischen Standards  
  • umweltfreundliche, ressourcenschonende Herstellung
  • lange Haltbarkeit
  • ggf. recycelbar
Nachhaltige Fassadenverkleidung
Nachhaltige Fassadenverkleidung
bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Holzfassaden: Umweltfreundlich seit eh und je

Holzfassaden gehören gestern wie heute zu den Lieblingen der umweltfreundlichen Fassadenverkleidung – vorausgesetzt Sie entscheiden sich für (heimische) Gehölze, wie Kiefer, Lärche oder Fichte, die unter klima- und umweltfreundlichen Bedingungen abgeholzt wurden. Andernfalls kann selbst eine Holzfassade die Qualitätsstandards für nachhaltiges Bauen nicht erfüllen. Achten Sie deshalb darauf, Ihre Fassade mit Holz zu verkleiden, das aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt.

Holzarten für Fassaden
Holzarten für Fassaden

Dann können Sie sich auf ein Naturprodukt freuen, das mit vielen Vorteilen aufwartet: Angefangen bei einer langen Lebensdauer über eine gute Schutzfunktion bis hin zu einer unvergleichlichen Optik, die sofort stimmungsvolle Landidylle verbreitet. Und die wiederum kann ganz unterschiedlich in Szene gesetzt werden: Ob rustikal, elegant, extravagant oder modern – Holz deckt die ganze Bandbreite an Designs ab, sodass Ihre Holzfassade nachhaltig und stilsicher zugleich ist.

Holzfassaden: natürlich & robust
Holzfassaden: natürlich & robust

Bei all den vielen Vorteilen sollten Sie allerdings nicht vergessen: Der Brandschutz beim Holz ist weniger gut als bei anderen Materialien, zudem fällt der Pflegeaufwand größer aus. Hier können andere Naturmaterialien Ihnen gegebenenfalls eine bessere Alternative bieten.

Elektroinstallationen sind nicht selten die Brandursache © Parilov, stock.adobe.com
Brandschutz beim Hausbau: So beugen Sie richtig vor

Beim Traum vom Eigenheim denken wohl die Wenigsten an den Brandschutz. Doch Bauherren sollten sich unbedingt mit dem Thema auseinandersetzen.… weiterlesen

Holzfassaden sind für viele der Inbegriff der nachhaltigen Fassadenverkleidung © Wilm Ihlenfeld, stock.adobe.com
Holzfassaden sind für viele der Inbegriff der nachhaltigen Fassadenverkleidung © Wilm Ihlenfeld, stock.adobe.com

Steinfassaden: Die Premiumvariante der nachhaltigen Fassadenverkleidung

Egal, ob Schiefer, Granit oder Basalt – Steine sind unverwüstlich und schon allein deshalb hervorragend für eine nachhaltige Fassadenverkleidung geeignet. Doch Steinfassaden bringen noch mehr Vorteile mit, die sie für das ökologische Bauen attraktiv machen.

Fokus: Natursteinfassaden
Fokus: Natursteinfassaden
Natursteinfassaden sind langlebig und deshalb sehr nachhaltig © Fotoschlick, stock.adobe.com
Natursteinfassaden sind langlebig und deshalb sehr nachhaltig © Fotoschlick, stock.adobe.com

Wie es sich für solch robuste Naturburschen gehört, sind sie überaus langlebig, pflegeleicht und schützen das Haus effektiv vor Feuchtigkeit, Kälte und Hitze. Das beweisen sie nicht zuletzt beim Brandschutz, wo sie mit einer Topleistung punkten – schließlich brennt Gestein naturgemäß nicht. Um die ohnehin schon beachtliche Schutzfunktion weiter zu optimieren, entwickeln Firmen regelmäßig neue Produkte, die die Fassadenverkleidung aus Stein noch klimafreundlicher machen. Genauso reizvoll zeigt sich die Optik: So bestechen Fassaden aus Schiefer, Granit und Co. mit ihrem edlen Chic. Der hat allerdings seinen Preis, weshalb Steinfassaden wohlverdient als Symbol für Luxus und Extravaganz von sich reden machen.  

Fokus: Schieferfassaden
Fokus: Schieferfassaden

Fassadenbegrünung: Mit Pflanzen die Fassade nachhaltig verkleiden

Eine grüne Oase, die in voller Pflanzenpracht erstrahlt – dies können Sie nicht nur in Ihrem Garten, auf dem Balkon oder drinnen in Ihren eigenen vier Wänden genießen. Möchten Sie Ihre Naturverbundenheit voll ausleben, gönnen Sie Ihrem Haus doch eine Fassadenverkleidung mit Pflanzen. Solch eine Fassadenbegrünung erweist sich nicht nur als klimafreundlich, sondern kann zudem ein ausgewogenes Wohnklima schaffen und vielen Tieren als Unterschlupf dienen.

Fokus: Begrünte Fassaden
Fokus: Begrünte Fassaden

Überdies wartet sie mit einer großen Vielfalt auf: Angefangen bei Selbstklimmern wie Efeu über Gerüstkletterpflanzen, bei denen Blauregen und Weinrebe überaus beliebt sind, bis hin zum Spalierobst, gibt es viele Möglichkeiten und Ideen, das Haus mit Pflanzen zu begrünen. 

Eine Fassadenbegrünung planen: Checkliste
Eine Fassadenbegrünung planen: Checkliste

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Handwerkern vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen
direkt an-
fordern

Hausbaukataloge
Tolle Hausbaulataloge mit viel Inspirationsmaterial

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Putzfassaden: Mineralputz für nachhaltige Fassadenverkleidung

Auch die Putzfassade bietet Möglichkeiten, die Fassade nachhaltig zu gestalten. Hierfür gilt es, auf umweltfreundliche Putzarten zu setzen. Bei Mineralputzen bekommen Sie genau das geboten. Vor allem Lehmputz ist beim ökologischen Bauen heiß begehrt und das, obwohl sich Lehm empfindlich gegenüber Feuchtigkeit zeigt. Daher ist mineralischer Putz aus Kalk und/oder Zement oft besser für eine nachhaltige Fassadenverkleidung geeignet.

Fokus: Putzfassade
Fokus: Putzfassade

Was alle Mineralputze gemeinsam haben: Sie bestehen zu 100 % aus natürlichen Materialien, wirken feuchtigkeitsregulierend und helfen, das Wohnklima zu verbessern. Erst nach etwa 10 Jahren verlangen sie nach einem frischen Anstrich, um ihre Schutzwirkung weiter optimal zu entfalten.

Die Vorteile von Putz
Die Vorteile von Putz
Auch die allseits beliebte Klinkerfassade punktet bei der Nachhaltigkeit © stefanfister, stock.adobe.com
Auch die allseits beliebte Klinkerfassade punktet bei der Nachhaltigkeit © stefanfister, stock.adobe.com

Klinkerfassaden: Nachhaltige Fassadenverkleidung der ersten Generation

Da es sich bei Klinker um ein Naturprodukt handelt, das sich durch eine lange Haltbarkeit, hohe Witterungsbeständigkeit und eine ansprechend natürliche Optik auszeichnet, bringt die Klinkerfassade alles mit, um als nachhaltige Fassadenverkleidung zu dienen. Da erstaunt es kaum, dass sie bereits seit etlichen Jahrzehnten gern zum Verkleiden der Hausfassade verwendet wird. Idealerweise setzen Sie auf einen Hersteller, der die roten Ziegelsteine unter klimafreundlichen Bedingungen produziert. Dann können Sie Ihr Haus mit Klinker nachhaltig gestalten.

Fokus: Klinkerfassaden
Begrünte Fassaden bieten viele Vorteile und helfen etwa Heizkosten zu sparen © Harald Biebel, stock.adobe.com
Hausfassade begrünen

Vorteile und Möglichkeiten rund um die begrünte Fassade Vor allem im ländlichen Raum sieht man sie häufig: urig anmutende Wohnhäuser,… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos
direkt an-
fordern

Hausbaukataloge
Tolle Hausbaulataloge mit viel Inspirationsmaterial

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos

Artikel teilen: